Bike Taschen

Wer auf einer Fahrradtour auf Hotels verzichtet, hat meistens viel Gepäck dabei. Das ist aber absolut kein Problem, denn auf einem Fahrrad lässt sich viel transportieren. Zum Glück gibt’s gute Staumöglichkeiten für Gepäck, wie Fahrradanhänger oder wasserdichte Packtaschen.
Letztere gibt’s in vielen verschiedenen Ausführungen, für hinten, vorne, für an den Lenker oder für an die Sattelstütze. Da immer mehr Leute mit dem Velo zur Arbeit pendeln, bietet der Markt auch Lifestyle-Produkte. Solche Taschen lassen sich sowohl als Fahrradtasche wie als Hand- oder Akten-tasche nutzen. Viele bieten Dank eines zusätzlichen, gepolsterten Fachs selbst Platz und Schutz für den Laptop.

Folgende Arten von Taschen sind auf dem Markt erhältlich:

Hinterradtaschen
Sie werden seitlich am hinteren Gepäckträger montiert. Sie fassen 35 – 60 Liter pro Paar.
Wichtig ist, dass der Gepäckträger diese Zuladung auch verträgt.

Lenkertaschen
Sie eignen sich für alles, was rasch zur Hand sein muss: Pass, Geld oder Fotoapparat.
Viele Lenker-Taschen weisen auch ein wasserdichtes Kartenfach auf.

Lowridertaschen
Sie werden an einem speziellen Gepäckträger befestigt, der auf Achsenhöhe an der Gabel des Fahrrads angebracht ist. Solche Taschen fassen 20 – 35 Liter pro Paar. Vorteil: Lowridertaschen stabilisieren die Lenkung und erlauben eine Verteilung des Gepäcks auf beide Räder.

Dreifachtaschen
Sie haben ein Fach, das auf dem Gepäckträger aufliegt, sowie zwei seitliche Fächer.
Sie bieten mehr Stauraum als normale Hinterrad-Taschen.

Satteltaschen
Sie sind meist sehr klein. Fürs Werkzeug und einen Ersatzschlauch genügen sie aber vollauf.


Worauf sollte beim Kauf von Packtaschen geachtet werden?
Velotaschen gibt es in den unterschiedlichsten Materialien, das Spektrum reicht von Cordura bis zu Polyester- oder Nylongeweben. All diese Materialien sind wasserabweisend und abriebfest.
Für die Wasserdichtigkeit sorgen eine Beschichtung von innen und verschweisste Nähte.
Also solltest du erstens beachten, dass die Nähte verschweisst und nicht genäht sind.
Auch eine thermoplastische Beschichtung ist Pflicht, denn erst dadurch wird eine Tasche wasserdicht.

Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Taschenkauf ist, ob sie auf deinen Gepäckträger passt.
Die Taschen müssen fest und spielfrei sitzen. Zudem sollte der Gepäckträger stabil genug sein,
um das Gewicht der Taschen zu halten. Viele Billig-Träger verbiegen sich unter grosser Last – oder brechen sogar.

Alles dabei für deine nächste Bike-Tour?  » Hier geht es zur Checkliste