Andersen

Firmenportrait

Es war einmal ... für ein Ehepaar mit dem Nachnamen Andersen muss die Gründergeschichte so beginnen. Mit dem Unterschied, dass dieses Ehepaar reale Geschichte schreibt, nicht Märchen. Es war das Jahr 1958, die wirtschaftliche Aufschwung Phase stand in den Startlöchern und das Ehepaar beschliesst, rollende Einkaufstaschen herzustellen. Alles begann mit dem Hackenporsche – ein stimmiger Name für eine ziehbare, edle Einkaufstasche. Auch heute noch sind die Produkte Made in Germany. Und alleine vom Hackenporsche wurden bis jetzt über 10 Millionen Stück verkauft. Aller Anfang ist Handarbeit. Im väterlichen Pferdestall wird gesägt, gebogen, genietet und nachts lackiert. Die Nachfrage steigt. Andersens realisieren: Im Pferdestall geht das nicht weiter. Und es braucht mehr Hände. Es werden Mitarbeiter eingestellt und bereits 1962 zieht man in die erste eigene Produktionsstätte um. Vom geraden Rohr bis zum fertigen Shopper: noch heute werden die Produkte im Hause Andersen entwickelt, designt und hergestellt – auch der Kofferroller. Die Produktvielfalt ist heute riesig und umfasst die verschiedensten Typen. Kofferroller mit Gestellen aus Aluminium, Taschen mit Kühlfach oder Shopper mit Taschen aus gebrauchter LKW-Plane und Segeltuch. Die Firma Andersen Shopper Manufaktur ist Marktführer in Deutschland. 35 % der produzierten Artikel gehen in den Export, was dem Unternehmen auch die Führungsposition in anderen europäischen Ländern sichert. Im Jahr 2014 startet die Andersen Shopper Manufaktur die Kooperation mit dem renommierten Sportartikelhersteller Ortlieb, um einen Shopper mit wasserfester Tasche herzustellen. In Sicht Nachhaltigkeit ist Upcycling ein grosses Thema und das sieht bei Andersen so aus: gebrauchtes, extrem belastbares und wasserabweisendes Segeltuch startet nach diversen Törns über die Weltmeere jetzt sein zweites Leben als funktionale Tasche.

+Hauptsitz und Fertigung

Hauptsitz:
Günter Andersen Shopper Manufaktur
Inh. Sven Andersen e.K.
Christa u. Günter-Andersen-Weg 1
D-24986 Mittelangeln OT Satrup

Fertigung:
Die Herstellung der Andersen-Produkte erfolgt im eigenen Werk in Deutschland.

+Produktionsbedingungen

Keine Angaben

+Produktionsmaterialien

Das Aluminium für den Kofferroller kommt aus Italien. Upcycling von gebrauchtem, extrem belastbarem und wasserabweisenden Segeltuch, Upcycling Lastwagenplanen.

+Nachhaltigkeit

Die Umwelt und die eigene Gesundheit danken es, wenn man das Auto mal stehen lässt und zu Fuss geht. Auch in Verbindung mit dem Fahrrad oder eben dem Kofferroller ist der Transport von Gegenständen oder Freizeitausrüstung zu Fuss kein Problem. Heisst – Andersen vertreibt Produkte, die eine umweltfreundliche Lebensweise unterstützen.  Und, das Unternehmen betreibt Upcycling vom Feinsten: aus gebrauchten, extrem belastbaren und wasserabweisenden Segeln fertigt die Firma 360° aus Hamburg die Taschen der Serien Boje, Luv und Lee für die Andersen Shopper Manufaktur.

Grösse
Geschlecht
Farbe
zur Produktseite

Kofferroller

Stabiler, vielseitiger Kofferroller. Mit dem Kofferroller von Andersen musst du...

CHF 49.90