Bouldern auf Korsika

3. Juni 2019

Die Vielfalt Korsika zeigt sich inbesondere rund um die Punta Caldanu. Ein traumhafter Boulder-Spot, direkt am Meer, mit Boulderblöcken die nicht nur aufgrund ihrer Form ihresgleichen suchen.

Fotos: Jonas Jäggy

Verkaufsberater Zürich Europaallee
Berner Kletter-Ikone
Schon die kurze Strecke zu Fuss vom Parkplatz zu den Boulderblöcken zahlt sich aus. Die Granitformationen sind durch Wind, Wetter und Meer stark verwittert und dadurch ziemlich rau. Von weitem sehen die Formen eher sanft aber skuril aus. Als ich die Blöcke anfasse, fühle ich jedoch diese raue Oberflächenstruktur, die unseren Händen und Fingerkuppen noch einiges abverlangen wird.
Es gibt nichts schöneres, als am Meer zu Bouldern. Das gleichmässige Rauschen bietet eine Art meditative Unterstützung. Sozusagen die Musik der Natur. Die warmen Strukturen des Gneises laden förmlich zum Bouldern ein. Und wie vermutet: Löcher, Kannten, Sloper und wilde Zangengriffe lassen die Haut an den Fingerkuppen schnell schwinden.
Die Strukturen der Boulderblöcke verlangen eine einfühlsame Technik mit wilden Hooks und Sprüngen sowie filigraner Fusstechnik. Von der Platte bis zu überhängenden Wänden findet man hier eigentlich alles, und dies konzentriert auf die 8 Blöcke. Absoluter Genuss für ein Boulderer.
Und wenn dann die Finger brennen und nichts mehr geht, dann ist ein Sprung in das einladende Türkis des Meeres das oberste aller Gefühle. Oder ein selbst gekochter Kaffee…Auch der stärkt. Wir entscheiden uns für den Kaffee. Wir waren etwas übermütig, denn das Meer ist doch grad etwas zu frisch. Den grossen Zeh haben wir eingetaucht und sofort wieder zurückgezogen.
Gegen Abend stossen auch Philippe, Martina, Hardy und Christa zu uns. Wir beobachten, wie die glutrote Sonne im Meer versinkt. Korsika – eine wunderschöne und abwechslungsreiche Insel mit unzähligen Outdoor-Möglichkeiten. Die spannenden Touren, die freundlichen Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung und die vielen Köstlichkeiten werden uns allen in sehr guter Erinnerung bleiben. Wir kommen definitiv zurück.

Übersichtskarte