Kids-Day 2019

28. Mai 2019

Feuermachen, Schnitzen, Laufvelofahren, Klettern und spannenden Geschichten lauschen – das bot der erste Transa Kids-Day am 25. Mai 2019 in verschiedenen Workshops.

Fotos: Ruedi Thomi

Verkaufsberaterin Kids, Filiale Zürich Europaallee
Bringt gerne Kinderaugen zum Strahlen

Outdoor-Nachwuchs erobert Transa

Vor der Europaallee sprühen die Funken, drinnen fliegen Späne durch die Luft und Laufvelos sausen im Kreis. «Ich has bis ufe gschafft!», ertönt es freudig aus Richtung Kletterwand, während andernorts leise den Märchen aus fernen Ländern gelauscht wird - das war der Transa Kids-Day!

In verschiedenen Workshops haben Transa Mitarbeiter unseren kleinsten Kunden ihr Know-How weitergegeben. Es wurden Gabeln geschnitzt, Kletterwände erklommen, Feuer gemacht und Geschichten erzählt. Jeder Workshop wurde drei mal und in kleinen Gruppen durchgeführt. Die Teilnehmerplätze waren blitzschnell ausgebucht. Ausserdem gab es vor der Filiale einen Laufvelo-Parcours, auf dem die Kleinen verschiedene Laufvelos ausprobieren konnten. 

Feuermachen

Feuermachen ohne Zündhölzli? Das ist gar nicht so einfach. Im Workshop «Feuer» zeigten die Transa Mitarbeiter Benjamin und Anna, wie es klappt: Mit Feuerstein, Holzwolle und Watte. Als das Feuer dann loderte, konnten die Kids auch gleich ihr eigenes Schlangenbrot darüber braten und anschliessend geniessen. Schon bald roch die halbe Europaallee nach Lagerfeuer und interessierte Spaziergänger schauten den Kindern fasziniert zu.

Schnitzen

Eine Gabel aus Buchenholz für den nächsten Risotto, das haben die Kids im Workshop «Schnitzen» selbst hergestellt – unter der fachkundigen Anleitung von Mike und Burkhard. Neben vielen verschiedenen Schnitttechniken haben sie auch gelernt, dass es zum Schnitzen nicht unbedingt viel Kraft braucht. Auch mit kleinen Bewegungen kommt man zum Ziel.

Klettern

Ab in den Klettergurt und hoch hinaus! Die Kletterwand in der Europaallee ist auch sonst bei den Kids beliebt – am Kids-Day konnten die Workshop-Teilnehmer nun zudem von den Tipps und Tricks der Workshopleiter Anja und Sven profitieren. Spielerisch wurden die Kleinsten mit dem Klettersport vertraut gemacht. Und die besonders mutigen Kletteräffchen haben die Wand sogar mit verdeckten Augen erklommen.

Märlistunde

In der «Märlistunde» im Transa Books wurden die Kids mit kulturübergreifenden Märchen mit auf eine Reise in ferne Länder und Welten genommen. Damit sie nicht nur zuhören, sondern auch selbst noch aktiv werden konnten, wurde anschliessend gebastelt und über die gehörte Geschichte gesprochen.

Laufvelo-Parcours

Auf dem «Laufvelo-Parcours» konnten die Kids ihren Gleichgewichtssinn trainieren und verschiedene Modelle vom Holzvelo bis zum Fatbike ausprobieren. Viele Eltern kennen zur die schweren Holzvelos und waren überrascht, wie leicht manche Modelle sind. Besonderen Anklang fand auch der Anhänger aus Holz, der über alle Hindernisse im Parcours mitgezogen wurde.

Das war der Kids-Day 2019