Weltreise: ohne Flugzeug um die Welt

4. September 2019

Kann man ohne Flugzeug um die Welt reisen? Das haben sich die zwei Schwestern Lisa und Julia gefragt und sind einfach mal aufgebrochen. Auch über den Atlantik trampten sie: per Segelboot.

Fotos: Lisa Hermes

Autor, 4-Seasons Magazin
Ist immer auf der Suche nach spannenden Geschichten

Lisa (28) und Julia (27) sind per Anhalter auf Weltreise. Die zwei deutschen Schwestern wählten das Trampen als Reiseform, weil es umweltfreundlicher ist - schliesslich seien die Fahrzeuge ohnehin unterwegs. Aber auch, weil sie dadurch immer wieder auf neue Menschen und Geschichten treffen.

Auf den ersten Kilometern ihrer Weltreise fuhren sie zunächst per Anhalter durch Frankreich und Spanien. In Gibraltar suchten sie eine Mitfahrgelegenheit nach Las Palmas. 

Mit dem Segelboot über den Atlantik

Mit einem Zwischenstopp auf den Kapverden, segelten die Schwestern schliesslich über den Atlantik. Die zehntägige Überfahrt auf dem kleinen Boot ohne Privatsphäre war weniger romantisch als man sich das vorstellt. Feuchte Matratzen, Langeweile und die stetige Schaukelei sorgten dafür, dass Lisa und Julia das Festland irgendwann freudig ersehnten.

Mit Auto, LKW und Kanu durch Südamerika

Von Venezuela reisten sie immer weiter in Richtung Süden. Als Anhalter fanden sie Mitfahrgelegenheiten bei Einheimischen - mal in Autos mal auf Lastwagen.  Im Amazonas-Gebiet war aber Schluss, hier mussten die beiden aufs Wasser. Die zwei Schwestern kauften sich ein Kanu und schipperten so weiter.

Dich interessieren weitere
Reportagen aus dem 4-Seasons?