Weitere Themen

Wandern

Rundwanderung in zwei Etappen mit Übernachtung in der Kesch-Hütte (SAC)
Bericht von Judith Schüder, Office Transa

 

 

Start / Ziel: Chants, Val Tuors
Wanderzeit: 4 – 5 Stunden
Länge: 17 km
Höhenmeter: ▲ 920 m ▼ 920 m
Schwierigkeit: Mittel

+An-/Abreise

Mit dem ÖV bis Bergün. Von Bergün mit dem Postbus oder mit dem Alpentaxi nach Chants. Information und Reservation: www.mountain-tours.ch.

+Route:

Chants, Val tuors – Val da Ravais-ch – Lai da Ravais-ch Seen – Sella da Ravais-ch – Val Sartio – Val dal Tschüvel – Kesch-Hütte SAC – Chants.
Tipp: Die Wanderung ist in beide Richtungen gut machbar. Auf beiden Flussseiten gibt es einen Wanderweg.

+Erlebnisprofil

Klassische Rundwanderung mit eindrücklichem Ausblick auf den Piz Kesch und den Porchabella-Gletscher.

 

Tag 1 - Anreise nach Chants (1800 m.ü.M.)
Mit dem Bus Alpin fahren wir von Bergün nach Chants. Der Bus Alpin ist ein Rufbus, das heisst, er muss mindestens eine Stunde vor Abfahrtszeit telefonisch reserviert werden. Nach 20 Minuten Fahrzeit erreichen wir das Dörfchen Chants – Ausgangsort für unsere Tour.

Übrigens: Der moderate Aufstieg auf den sehr guten Wanderwegen eignet sich hervorragend für eine Familienwanderung und ist auch für die kleinen Wanderer gut zu bewältigen.

Aufstieg zur Kesch-Hütte (2625 m.ü.M.)
Wir entscheiden uns, die Tour gegen den Uhrzeigersinn zu machen und wandern linksufrig in Richtung Kesch-Hütte. Zuerst schlängelt sich der Wanderweg durch den Wald, anschliessend öffnet sich das Gelände. Nach drei Stunden erreichen wir die Kesch-Hütte, eine der modernsten SAC-Hütten der Schweiz: Die Energieversorgung setzt ganz auf Solarenergie. Die Aussicht von hier oben ist gewaltig. Die umliegenden Gipfel sind schneebedeckt. Der höchste ist mit 3417 m.ü.M.der vergletscherte Piz Kesch. Davor ist die Gletscherzunge des Porchabella-Gletschers gut erkennbar.

Tag 2 - Abstieg durch das Val da Ravais-ch
Am nächsten Tag starten wir gestärkt vom feinen Frühstück auf dem Panoramatrail in Richtung Ravais-ch Seen. Der Name ist Programm. Wir geniessen die wunderschöne Aussicht ins Val Funtauna und wandern dann weiter durch das Val da Ravais-ch.

Es waren zwei unvergesslich schöne Tage, an denen wir richtig auftanken konnten.