Weitere Themen

Lawineninfoabende

Touren im Schnee sind wunderschön. Sobald aber gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, kann es leider auch richtig gefährlich werden. Eine sorgfältige Planung der Tour und das Kennen der Faktoren, welche zu Lawinen führen, sind die Grundvoraussetzungen zu ungetrübten Winter-Erlebnissen.

An den Transa Lawineninfoabenden, die Rüdiger Flothmann in Zusammenarbeit mit Transa und der Bergschule Höhenfieber entwickelt hat, lernst du die elementaren Begriffe der Lawinenkunde kennen und erhältst einen Überblick über unterschiedliche Strategien zur Minimierung des Risikos. Dir wird die nötige Sicherheitsausrüstung mit den neuesten Suchgeräten (LVS), Sonden und Schaufeln gezeigt und erklärt.


"Berge sind etwas Wunderbares. Für mich sind es Orte, denen ich mich verbunden fühle, an denen ich mich wohlfühle."

Rüdiger Flothmann
Wanderleiter und Lawinenexperte

 

Ort:
Alle Vorträge finden in den Transa Filialen statt.

Zeit:
Die Vorträge dauern ca. 2.5 Stunden. Die Startzeiten in den jeweiligen Filialen findest du unter den Terminen.

Anmeldung:
Bitte trage dich unter www.hoehenfieber.ch für den Lawineninfoabend ein.


Kosten:
Es wird vor Ort ein Unkostenbeitrag von CHF 20.- einkassiert (bar).

Kurs-Inhalt:

  • Beurteilungs- und Entscheidungsrahmen 3x3
  • Lawinenbulletin
  • typische Lawinenmuster
  • grafische Reduktionsmethode
  • Lawinenbildung
  • Beurteilung der Lawinengefahr
  • Lawinenrettung
  • Ausrüstung
+Termine
Datum Ort Beginn
Donnerstag, 01.12.2016 Zürich 20 Uhr
Dienstag, 06.12.2016 St. Gallen 19 Uhr
Mittwoch, 07.12.2016 Winterthur 19 Uhr
Donnerstag, 05.01.2016 Zürich 20 Uhr
Montag, 09.01.2017 Basel 19 Uhr
Dienstag, 17.01.2017 Luzern 19 Uhr
Mittwoch, 18.01.2017 Zürich 20 Uhr
Mittwoch, 25.01.2017 Bern 19 Uhr

Die Lawineninfoabende finden in Zusammenarbeit mit Transa und Höhenfieber statt. Die Abende werden von Rüdiger Flothmann oder von einem erfahrenen Bergführer der Alpinschule Höhenfieber geleitet.


Die Vorträge richten sich an Wintersportler ohne grosse Lawinensicherheits-Vorkenntnisse. Für praktische Intensivkurse wird unsere Partnerbergschule Höhenfieber empfohlen.