Bestellungen bis zum 17. Dezember 2017 werden noch rechtzeitig vor Weihnachten geliefert. Bei Fragen helfen wir dir gerne weiter: 0848 0848 11 oder info@transa.ch
Weitere Themen

GPS-Basiskurse

Ob beim Trekking, beim Gletscherüberqueren, beim Mountainbiking oder in der unbekannten Stadt: Die satellitengestützte Navigationshilfe im Hosentaschenformat ist äusserst praktisch, eröffnet neue Möglichkeiten und wird immer erschwinglicher. Eine auf wenige Meter genaue Positionsbestimmung auch bei Nacht und Nebel ist bei weitem nicht alles, was die heutigen Outdoor-Geräte bieten. Mit dem Funktionsumfang wächst aber auch der Bedarf an fundierten Informationen zu GPS in Theorie und Praxis.

» Melde dich jetzt an

Kursinhalt:

  • Vortrag zum Thema: Wie funktioniert das GPS-System?
  • Einführung in den Umgang mit dem GPS-Handgerät
  • Ausprobieren der Geräte auf vorbereitetem Parcours
  • Demonstration des GPS in Verbindung mit dem PC
  • Diskussion und Auswertung

Kosten:
CHF 225.00
Im Kursgeld inbegriffen sind die Kursunterlagen, Mittagessen im Restaurant, Miet- / Test-GPS-Geräte (jeder Teilnehmende bekommt für den Kurs ein GPS-Gerät von Garmin zur Verfügung gestellt, sofern kein eigenes GPS-Gerät vorhanden ist)

Schulungsgeräte
Im Kurs wird mit den folgenden aktuellen Outdoor GPS-Geräten von Garmin gearbeitet:

  • GPSMap 64S / ST
  • eTrex 20 / 30 / 20x / 30x
  • eTrex Touch 25 / 35
  • Oregon 600er und 700er Serie

Treffpunkt:
Josefstrasse 53, 8005 Zürich, 1. Stock
CH-Koordinaten: 682598 248469
Anreise per ÖV: Ab Hauptbahnhof Zürich ca. 7 Minuten zu Fuss
Anreise mit PW: Park und Ride benützen, Parkplätze in der Stadt sind selten und teuer

Daten:

  • Freitag, 26. Mai 2017
  • Freitag, 14. Juli 2017 - Dieser Termin ist ausgebucht
  • Freitag, 6. Oktober 2017

jeweils von 9.15 bis 16.15 Uhr

Ausrüstung:

  • Dem Wetter entsprechende Kleidung (evtl. Schirm)
  • Schreibzeug
  • Falls vorhanden: Eigenes GPS-Gerät

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf mindestens 4 bzw. maximal 12 Teilnehmer. Bei Fragen zum Kursinhalt darfst du dich gerne an Martin Hänni wenden.