Schutzkonzept Events


Stand: 26.8.2020


Grundsätzliches

  • Es gelten die Richtlinien des BAG.
  • Nur gesunde Personen dürfen an Events teilnehmen.
  • Werden bei Teilnehmern Symptome festgestellt, werden diese nach Hause geschickt und die Vorgaben des Bundes gelten.
  • Jeder Teilnehmer erhält im Vorfeld des Events das Transa Schutzkonzept und wird am Event nochmals auf die wichtigsten Punkte hingewiesen.

Vor dem Event

  • Bei der gemeinsamen An- und Abreise müssen sowohl im ÖV, wie auch in privaten Autos, Masken getragen werden.
  • Besonders gefährdete Personen mit Bluthochdruck, chronischen Atemwegserkrankungen, Diabetes, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Herz- Kreislauferkrankungen, Krebs, Adipositas Grad III haben entsprechende Vorkehrungen zu treffen (gemäss BAG)
  • Händewaschen / Händedesinfektion soll vor Eventbeginn, nach Toiletten-Besuchen, sowie vor und nach längeren Pausen durchgeführt werden.

Während dem Event

  • Der Abstand von 1.5m muss eingehalten werden
  • Kann der Abstand für längere Zeit (15 Minuten) nicht eingehalten werden, ist eine Maske zu tragen.
  • Eventmaterial soll, wenn immer möglich, nicht getauscht bzw. herumgereicht werden.
    Ist dies nicht möglich, wird das Material nach jedem Kontakt desinfiziert.
  • Die Reinigung des Essgeschirrs erfolgt mit dem eigenen Material (Schwamm, Abtrocknungstuch, u.s.w.).

Mehrtägige Events / Unterkunft

  • In einem Zelt darf max. 1 Person schlafen
  • Ein eigenes Schlafsack-Inlett ist zwingend
  • Zelte, Schlafsäcke, Matten werden nicht getauscht
  • Wird in einer Hütte übernachtet, muss die Hütte ein Schutzkonzept vorweisen können

Unfallverhalten

  • Als Ersthelfer nach den allgemein üblichen Erste-Hilfe-Richtlinien vorgehen und zusätzlich eine Maske verwenden.

Schriftliche Protokollierung der Teilnehmenden

  • Von allen Teilnehmern werden die Kontaktdaten aufgenommen
Du möchtest dir einen Überblick über
alle Events verschaffen?