Weitere Themen

Dein Personal Guide: René

Bei deinem Personal Shopping bei Transa steht dir mit René ein erfahrener Outdoor-Experte zur Seite: Er hat bei seinen unzähligen Touren in viele Länder der Welt viel entdeckt und erlebt, und er weiss, wie wichtig eine gute und vor allem angepasste Ausrüstung ist. Mit seiner Erfahrung und deinen Vorstellungen findet ihr die für dich massgeschneiderte Ausrüstung!

René Kämmerer
Verkaufsberater & Personal Guide Zürich Europaallee
"Die perfekte Beratung ist, wenn die Reise bereits in der Filiale losgeht."

Beruflicher Werdegang
Vor rund 20 Jahren wechselte ich, ursprünglich gelernter Elektriker, in die Outdoor-Branche. Eine erste Weiterbildung fand bei der Firma Meindl statt und brachte mir das Schuhhandwerk nahe. Was hat es mich als Handwerker beeindruckt, dass mitten in Europa solch aufwendige Wanderschuhe produziert werden! Innerhalb von zehn Jahren lernte ich das gesamte Sortiment des damaligen Arbeitgebers kennen, so dass ich bald in allen Abteilungen vollwertig eingesetzt werden konnte.

2006 wechselte ich als Verkaufsberater in die Schweiz und durfte mein Wissen um das Thema Expeditionsberatung zu den höchsten Bergen der Welt erweitern. Nebenbei absolvierte ich die Ausbildung zum medizinischen Masseur, was mir ein unschätzbares Verständnis der Biomechanik, vor allem der Füsse, einbrachte. Seit Juli 2012 arbeite ich nun bei der Transa Backpacking AG, hauptsächlich in der Alpin- und Schuhabteilung – darf aber mein Wissen auch in den anderen Abteilungen einbringen und Mitarbeiter-Schulungen durchführen.

Passion Outdoor
Aufgewachsen in Berlin, hat es mich schon immer in die Wälder Brandenburgs gezogen. Ausgerüstet mit einem Taschenmesser und einer kleinen Axt, streifte ich als achtjähriger Entdecker durch die Wälder. Später kamen dann Rad-Touren dazu, wobei ich mit zehn Jahren schon die erste Tour mit meinen Eltern von Berlin zur polnischen Ostsee unternahm. Das war wohl der Grundstein für meine Outdoor-Leidenschaft.

Mit den Jahren kamen viele Reisen hinzu – alles hier aufzulisten und mit meinen Erlebnissen zu komplettieren, würde wohl den Rahmen sprengen. Hier findest du aber einen Auszug aus meinen Outdoor-Aktivitäten:

  • 1997: Erste Soloreise nach Mallorca. Ich durchquerte die Insel mit dem Rad von Ost nach West und von Süd nach Nord.
  • 1998: Bike-Tour durch Ägypten. Es ging über den Sinai (Besteigung vom Mount Sinai) hin nach Kairo, von Assuan wieder das Niltal hinab und schliesslich folgte eine Durchquerung der Arabischen Wüste zum Roten Meer (da habe ich mich ernsthaft verfahren, und dem Verdursten Nahe erkannte ich zum ersten Mal die Notwendigkeit eines GPS).
  • 2000: Reise nach Bolivien, Peru und Ecuador. Während drei Monaten wanderte ich mehrere Trails (Coroico-Trail, Inca-Trail, Santa-Cruz-Trail) und bestieg mehrere 5000er und 6000er (Misti, Tungurahua, Cotopaxi und Chimborazo).
  • 2001: Kombireise „Radfahren und Bergsteigen“ nach Marokko. Ich durchquerte in mehreren tausend Kilometern das Land mit dem Rad und war Bergsteigen im Hohen Atlas, kletterte in der Todra-Schlucht und erlebte einen unglaublichen Sandsturm in der Sahara.
  • 2002: Bike-Reise in Ecuador. Auch hier fuhr ich mit zwei Eispickeln am Velorahmen von Berg zu Berg und bestieg diese.
  • 2005: Expedition zum Elbrus. Über einen Seitenarm erklommen wir den Berg mit den Ski, zelteten im Sattel bei -20° C und bestiegen den Ost- und Westgipfel.
  • 2005: Wandern und Eisklettern in Schottland. Ich wollte das heftigste Wetter erleben: Wasserfälle wurden gleich wieder auf den Berg geblasen, Sturmböen warfen uns um wie Streichhölzer und unser neues Hilleberg-Zelt wurde innerhalb weniger Stunden geschrottet.
  • 2009: Solodurchquerung von Korsika im Winter mit dem Zelt.
  • 2011: Besteigung der Eigernordwand.
  • 2012: Reisen und Klettern in den USA. Während zwei Monaten kletterte ich in den USA und lief auch Teile des John Muir Trails.
  • 2014: Expedition in Sibirien. Zu viert erlebten wir während zwei Monaten die Wildnis Sibiriens mit dem Kanu und bei Wanderungen am Baikalsee entlang des Baikaltrails (den ganzen Reise-Bericht findest du im 4-Seasons.ch / Herbst 2014, ab Seite 58).
  • 2016: Mont Blanc. Im Mai war ich zum zweiten Mal, dieses Mal per Ski, auf dem Mont Blanc und bereitete mich damit intensiv auf die Besteigung des Pik Lenin in Kirgistan im August 2016 vor.

Outdoor-Erfahrung
Über all diese verschiedenen Touren und Reisen konnte ich intensiv die Vor- und Nachteile von Ausrüstung erleben und testen. Jeder hat andere Anforderungen und Ansprüche. Die Menschen und ihre Touren sind zu unterschiedlich, als dass es nur eine richtige Ausrüstung geben kann. Wichtig ist für mich herauszufinden, was jemand erleben will und was für eine Art Reise bevorsteht. So kann ich massgeschneidert auf den Kundenwunsch beraten.

Ich glaube, die Kunden schätzen es sehr, aus einer Hand über alle Abteilungen hinweg beraten zu werden. Aber auch in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit ist es dem Kunden wichtig, effizient die richtige und passende Ausrüstung zu finden – gerade in einer Filiale, die in der Grösse zunächst gewaltig und unüberschaubar wirkt.

Für mich ist es eine perfekte Beratung, wenn wir bereits in der Filiale mit der Reise starten: Wir nehmen den Kocher aus dem Gestell und erleben bereits den Grillabend in Schweden. Oder mit dem Anprobieren der Wanderschuhe starten wir die Tour durch Neuseeland. Ich freue mich auf deinen Termin und dich für deine Reise beraten zu dürfen.