GORE-TEX®

Zur Geschichte von W.L. Gore & Associates gehört die Präsenz auf mehreren Kontinenten, die Entwicklung zahlreicher Produkte, die zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen sowie die unerschöpfliche Kreativität seiner Mitarbeiter.

Es ist eine aufregende und einzigartige Firmengeschichte. Von den bescheidenen Anfängen des Unternehmens im Keller daheim bei Bill und Vieve Gore bis zum internationalen Konzern von heute mit Produktentwicklung und -fertigung: Die Geschichte von Gore verdeutlicht, wie aus dem Zusammenwirken von Erfindungsgeist, Engagement und Initiative die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg geschaffen wurde.

Die beeindruckende Firmengeschichte der Innovation beginnt im Jahre 1957. Bob Gore, ein Student im zweiten Studienjahr an der Universität von Delaware, schlägt die Verwendung von Polytetrafluorethylen- (PTFE) Band zur Isolierung von Drähten vor. Tests durch Bill Gore zeigen, dass das Band beträchtliche Vorteile gegenüber bisherigen Isoliermethoden bietet.

Erste bahnbrechende Produkte wie das MULTI-TET Isolierdraht und Isolierkabel kommen auf den Markt. 1965 erfolgt die Gründung der Gore GmbH in der Bundesrepublik Deutschland. Am 20. Juli 1969 sind Kabel von Gore auf dem Weg zum Mond. Die Astronauten Edwin Aldrin, Jr. und Neil Armstrong installieren seismographische Geräte, die mit der Mondlandefähre über ein kleines, leichtes und hitzebeständiges Kabel von Gore verbunden sind. Die Geschäftsbeziehung zwischen Gore und der NASA begann mit der Verwendung von Gore Kabeln in Bodenkontrollgeräten der NASA.

1969 wird das erste kommerziell erhältliche ePTFE Produkt - eine Familie von Kabeln für die superschnelle Datenübertragung in Mainframe- und Supercomputern - eingeführt. 1972 wird die legendäre GORE-TEX Faser erstmalig hergestellt. Auch die ersten Gefässprothesen werden 1975 an einen Chirurgen in Virginia verkauft.

Nur 1 Jahr später erhält Gore den ersten kommerziellen Auftrag für GORE-TEX Gewebe, das erste wasserdichte und atmungsaktive Textil. Early Winters ist der erste Kunde. Der Early Winters-Katalog von 1977 preist seine GORE-TEX Regenbekleidung als "das wahrscheinlich vielseitigste Kleidungsstück, das Sie jemals tragen werden" an. Auch das GORE-SEAM Band wird eingeführt. Damit werden Nähte in GORE-TEX Bekleidungsstücken gegen mögliche Undichtigkeiten geschützt.

In den folgenden Jahren entwickelt Gore innovative und revolutionäre Produktlinien und Technologien, deren Konstruktion auch heute noch als Meilenstein in diversen Branchen gilt. Dazu gehört die Linie GORE-TEX Vascular Grafts (Gefässprothesen), die dehnbaren GORE-TEX Stretch Vascular Grafts sowie Mikrofiltrationslösungen zur Vermeidung von Verunreinigungen in Computerlaufwerken für die Division Industrieprodukte. Bereits 10 Jahre nach der ersten Einführung von Gefässprothesen erhält der Geschäftsbereich für medizinische Produkte die Auszeichnung "Prince Philip Award for Polymers in the Service of Man" in Grossbritannien und  1 Jahr später wird der Verkauf 1 Million Implantate gefeiert.

1989 wird das Produktversprechen "Guaranteed to keep you dry" für das GORE-TEX Gewebe eingeführt. Kurze Zeit später beweist das GORE-TEX Gewebe seine Leistungsfähigkeit in der Antarktis. Ein internationales Team trägt GORE-TEX Bekleidung bei seiner Durchquerung dieses Kontinents, und einer der Forscher berichtet, er verdanke dieser Faser sein Leben.

Es folgen weitere renommierte Technologie-Produkte wie das winddichte und atmungsaktive WINDSTOPPER Gewebe, die EYE-OPENER Kabelbaugruppen für die Telekommunikationsbranche sowie die Einführung des GORE-TEX PACLITE Gewebes. Diese bildet den Auftakt für eine Reihe weiterer Innovationen im Bereich Fabrics. Es folgen GORE-TEX Coastal und WINDSTOPPER SUPPRESCENT im Jahr 1999, GORE-TEX XCR , GORE-TEX SUPPRESCENT und WINDSTOPPER N2S im Jahr 2000 und AIRVANTAGE Adjustable Insulation im Jahr 2001. Ein Jahr später wird GORE-TEX antistatische Arbeitskleidung als sechstes Gore-Produkt mit dem Plunkett Award für Innovation bei Fluorpolymerkunststoffen ausgezeichnet.

Hinzu kommt das Gore in Schottland, Amerika, Deutschland und Italien in aufeinander folgenden Jahren  in die jeweilige Liste der besten Arbeitsgeber aufgenommen wurde.
Gore hat heute über 10.000 Mitarbeiter – Associates genannt. Die Produktionsstandorte befinden sich in den USA, Deutschland, Grossbritannien, Japan und China; zusätzlich verfügt es über weltweit viele Vertriebsniederlassungen.

+Hauptsitz und Fertigung

Hauptsitz:
San Leandro, Kalifornien

Fertigung in:
Fertigungsstätten sind hauptsächlich in den USA, in Deutschland, Schottland, Japan und China angesiedelt.

+GORE-TEX® SURROUND® Technologie

Ob Hüttentour, Spaziergang mit Familie und Hund, Trekking- oder Velotour oder Bergsteigen – alles sind intensive Naturerlebnis. Bei Sonnenschein kein Problem, doch was tun bei Regen. Wasserdichte Schuhe sind schon seit Jahren fester Bestandteil im Schuh-Sortiment von Transa. In gemässigten  Regionen  und im kühlen  Norden ist Gore-Tex im Wanderschuh bei vielen Wanderern die erste Wahl. Das Klima in GORE-TEX Schuhen ist gut, doch bei sehr warmen Temperaturen oder sehr grosser Anstrengung fühlt sich das Innenleben feucht und klamm an. Der Grund dafür, an der Sohle schwitzt der Fuss sehr stark und die Feuchtigkeit kann auf Grund der Schuhkonstruktion nicht nach unten entweichen. An den Fusssohlen befinden sich rund 250'000 Schweissdrüsen, die im Durchschnitt bis zu einem viertel Liter Fussschweiss am Tag produzieren. Bis der Schweiss über die Oberseite und den Schaft des Schuhs nach aussen verdampft ist, dauert es seine Zeit und solange bleibt das feuchte Gefühl.

Nach intensiver Entwicklungsarbeit ist es Gore 2014 gelungen einen Wanderschuh zu entwickeln, bei dem der Fuss komplett von einer wasserdichten, atmungsaktiven Membran umgeben ist - auch an der Sohle. Das Herzstück der GORE-TEX® SURROUND® Technologie ist die Konstruktion unter dem Fuss. Mit der GORE-TEX® SURROUND® Technologie ausgestattete Schuhe eignen sich hervorragend für mittlerer und höhere Temperaturen.

Da Wander- und Trekkingschuhe den Fuss unterstützen und schützen müssen, geschieht bei diesen Modellen die Belüftung über eine spezielle offenporige Zwischensohle mit sogenannter Spacer Struktur. So können robuste, ordentlich profilierte Sohlen verwendet werden und gleichzeitig bleibt das Fussklima perfekt. Durch diese sehr stark vergrösserte, atmungsaktive Fläche kann entsprechend mehr Feuchtigkeit entweichen und trockene Füsse sorgen für mehr Wohlbefinden und vermindern die Gefahr von Blasenbildung und Scheuerstellen. Im Bereich multifunktionaler Wanderschuhe kommen die gesteigerte Atmungsaktivität und das verbesserte Schuhklima sehr gelegen.

+Produktionsbedingungen

Gore ist der Ansicht das Geschäft mit Fairness und einem hohen ethischen Standard zu betreiben. Von allen Mitarbeitern ihres Unternehmens wird erwartet, dass sie sich in der Zusammenarbeit mit allen Lieferanten, Kunden, Stakeholder Gruppen und auch anderen Gore Associates integer verhalten. Gore hat sich verpflichtet, die Anforderungen ihrer Kunden durch ihre innovativen, zuverlässigen Produkte zu erfüllen und die Lebensqualität in den gesellschaftlichen Gruppen, in denen sie arbeiten und leben, zu verbessern. Gore folgt einer Tradition, langfristig zu denken und bemühen sich ihre Entscheidungen in Übereinstimmung mit dieser Verpflichtung zu treffen. Diese Werte bilden die Grundlage der Gore- Unternehmenskultur.

Zur Unterstützung dieser Werte, die den industriespezifischen Anforderungen entsprechen, hat Gore die „Richtlinien zum verantwortlichen unternehmerischen Handeln des Gore Unternehmensbereich Fabrics“ eingeführt. Diese Richtlinien legen ihre Erwartungen bezüglich fairer Arbeitsanforderungen, eines positiven Arbeitsumfelds, der Einhaltung von gesetzlichen und Umweltbestimmungen und anderen Themen dar. Neben der Einhaltung dieser Richtlinien innerhalb des Gore Unternehmensbereichs Fabrics erwarten sie von ihren Lieferanten, Geschäftspartnern, Händlern, und allen anderen Repräsentanten, dass auch sie im gleichen Mass diese Richtlinien einhalten.

Gore wurde 2013 vom Great Place to Work Institut als einer der Top 5 der weltweit attraktivsten multinationalen Arbeitgeber ausgezeichnet. Mit seinem jährlich erstellten Ranking legt das Great Place to Work Institute die umfassendste Erhebung zur Arbeitsplatzqualität vor und zeichnet die 25 besten multinationalen Unternehmen für ihre beispielgebende Arbeitsplatzkultur aus.

Im 16. Jahr in Folge kann Gore USA sich in der vom Fortune Magazine herausgegebenen Jahresliste der "100 Besten Arbeitgeber in Amerika" platzieren. In 2013 belegte Gore Platz 21 in der Gesamtwertung. Somit ist Gore eine von nur wenigen Firmen, die sich seit Bestehen dieses Rankings jedes Jahr unter den Besten platzieren konnte. In Deutschland gehört Gore 2013 zu den Top 3 bei mittleren Unternehmen und wurde mit dem Sonderpreis für "Chancengleichheit und Diversity" ausgezeichnet. Gore UK belegt beim Wettbewerb der Sunday Times der "100 Besten Arbeitgeber in Grossbritannien" den 10. Platz (2013).

Seit Jahren nimmt Gore in Europa an "Beste Arbeitgeber Wettbewerben" teil und platzierte sich in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Grossbritannien jeweils unter den Top gelisteten Unternehmen.

+Produktionsmaterialien

GORE-TEX Produkte verbinden dauerhafte Wasserdichtigkeit und Winddichtigkeit mit optimaler Atmungsaktivität.  

Wasserdicht
Nasse Bekleidung entzieht dem Körper Wärme. GORE-TEX Produkte sind dauerhaft wasserdicht und sorgen dafür, dass man angenehm trocken bleibt und sich so ganz auf seine Aktivität konzentrieren kann.
GORE-TEX vertritt den Standpunkt, dass wasserdichte Bekleidung kein Wasser durchlassen sollte – Punkt. Viele Outdoor-Marken behaupten, ihre Produkte seien wasserdicht, aber in der Praxis und über einen längeren Zeitraum hinweg, kann dieses Versprechen oft nicht gehalten werden. Gore hingegen steht zu diesem Versprechen. GORE-TEX Produkte sind tatsächlich dauerhaft wasserdicht: Wasser kann auch bei längerem Gebrauch unter extremen Bedingungen und Anforderungen nicht eindringen.

Winddicht
Winddichte Bekleidung bewahrt das Mikroklima der Haut und sorgt für ein komfortables Gefühl.
Textilien wie Mikrofasern, dicht gewebte Stoffe und viel Fleece-Materialien gelten häufig als winddicht. Doch oft durchdringt bereits ein leichter Wind die meisten dieser Stoffe. Der Träger beginnt zu frösteln und sich unwohl zu fühlen. Technisch betrachtet gelten nur Textilien als völlig winddicht, die eine Luftdurchlässigkeit von maximal 5 l/m2sec aufweisen – dieser Wert bezeichnet das Luftvolumen, dass pro Sekunde einen Quadratmeter Stoff durchdringt. Alle GORE-TEX Produkte erfüllen diesen Standard oder weisen sogar bessere Werte auf.

Atmungsaktiv
Bei körperlicher Aktivität gleicht die Haut überschüssige Wärmebildung durch Schwitzen aus. Um unangenehme Feuchtigkeitsbildung zu verhindern, lässt die Gore Tex-Membrane die verdunstete Feuchtigkeit entweichen. Diese Atmungsaktivität sorgt für angenehmere, trockenere Haut – selbst bei grosser körperlicher Anstrengung.

„Atmungsaktivität“ ist einer der in der Outdoor-Industrie am häufigsten falsch verstandenen Begriffe. Hierbei handelt es sich nicht, wie viele glauben, um die „Luftdurchlässigkeit“ eines Produktes, sondern darum, wie gut Schweiss in der Form von Wasserdampf aus der Bekleidung entweichen kann. Gore hat den Anspruch, dass die Bekleidung auch bei grosser körperlicher Belastung so atmungsaktiv bleibt, dass der Schweiss nach aussen abgeleitet wird und somit die Haut angenehm trocken bleibt.

GORE-TEX Produkttechnologien
GORE-TEX Produkte
Bekleidung, die mit GORE-TEX Produkt-Technologien ausgestattet ist, bietet dauerhafte Wasserdichtigkeit und Winddichtigkeit bei gleichzeitig optimierter Atmungsaktivität für langlebige Produkte mit einem Höchstmass an Schutz und Tragekomfort. Unterschiedliche Textilien und Konstruktionsweisen umfassen Laminate mit und ohne Isolierung, 2-Lagen, 3-Lagen, und Z-Liner.

GORE-TEX Active Produkte
Bekleidung mit GORE-TEX Active Textilien ist speziell für höchste Atmungsaktivität konstruiert und ideal für eintägige Aktivitäten mit sehr grosser körperlicher Belastung.

GORE-TEX Pro Produkte
Bekleidung mit GORE-TEX Pro Textilien ist für maximale Robustheit konstruiert und ideal für dauerhafte Belastung und extreme Verhältnisse geeignet.

GORE-TEX - Konstruktionen für Bekleidung
2-Lagen-Kontruktion
Ideal für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten: bei dieser Konstruktion ist die GORE-TEX Membrane nur mit dem Obermaterial verbunden. Vorteil: Das separate Futter gewährleistet höheren Tragekomfort und Vielseitigkeit. Diese Konstruktion kann mit einer Isolierung kombiniert werden und hält den Träger so trocken und warm.
Verfügbar bei: GORE-TEX Produkten

3-Lagen-Kontruktion
Anders als bei der 2-Lagen-Konstruktion ist die GORE-TEX Membrane hier mit dem Obermaterial und dem Futter verbunden. Vorteil: keine Bewegungen zwischen den drei Lagen. Dies führt zu weniger Verschleiss und einer noch höheren Langlebigkeit.
Verfügbar bei: GORE-TEX Produkten / GORE-TEX Pro Produkten / GORE-TEX Active Produkten

Z-Liner-Kontruktion
Eine GORE-TEX Membrane wird fest mit einem leichten, textilen Trägermaterial verbunden. Der Z-Liner wird frei hängend zwischen dem Obermaterial und dem Futter eingearbeitet. Vorteil: weniger versiegelte Nähte, dadurch haben die Hersteller mehr optische Gestaltungsmöglichkeiten. Diese Konstruktion ist mit einer Isolierung kombinierbar.
Verfügbar bei: GORE-TEX Produkten

GORE-TEX – Zusätzliche Eigenschaften
Gore Micro Grid Futter-Technologie
Mit einem innovativen, zum Patent angemeldeten Futterstoff, beugt diese Technologie der Abnutzung von innen sowie Fadenziehern vor und sorgt für verbesserte Atmungsaktivität sowie ein geringeres Kleidungsgewicht. Ausserdem lassen sich die Kleidungsstücke mit dieser Gewebetechnologie leichter über die darunter liegende Kleidung ziehen.
Verfügbar in: GORE-TEX Pro Produkten

Test für extreme Wetterbedingungen
Durch diese fortschrittliche Technik werden die Kleidungsstücke so konstruiert, dass sie auch den aggressivsten Regentest von Gore bestehen, bei dem Regen aus vertikaler und horizontaler Richtung simuliert wird.
Verfügbar bei: GORE-TEX Produkten / GORE-TEX Pro Produkten

Paclite® Produkttechnologie
Eine Schutzschicht auf der Innenseite der GORE-TEX® Membrane macht ein Futter überflüssig. Dadurch haben diese Bekleidungsstücke ein geringes Packmass, minimales Gewicht und höhere Atmungsaktivität.
Verfügbar bei: GORE-TEX Produkten

Gore Comfort Mapping-Technologie
Durch eine einzigartige Kombination aus Gore-Tex® Textilien erfolgt eine optimale Anpassung an die Klimazonen des Körpers wie Schultern, Rücken und Gelenke. So wird unter anderem Atmungsaktivität, Tragekomfort, Wämeregulierung und Passgenauigkeit dort optimiert, wo es am Wichtigsten ist.
Verfügbar bei: GORE-TEX Produkten / GORE-TEX Pro Produkten / GORE-TEX Active Produkten

+Nachhaltigkeit

Umweltschutzmassnahmen (Materialien, Prozesse und Tierschutz)
Gore ist ein kreatives Technologie-Unternehmen mit Schwerpunkt auf Erforschung und Entwicklung innovativer Produkte. Gore bedient seit über 50 Jahren verschiedene globale Märkte und floriert, indem das Unternehmen seinen Kunden hochwertige Produkte, die die Lebensqualität verbessern, bereitstellt. Die Associates sind stolz darauf, Teil eines starken globalen Unternehmens zu sein und der Gesellschaft etwas zurückgeben zu können.

Gore fühlt sich dazu verpflichtet, ihren Umwelteinfluss durch ein aktives und verantwortungsbewusstes Vorgehen in ihrer gesamten Wertschöpfungskette kontinuierlich zu verbessern. Ihr umweltpolitischer Ansatz beruht auf fundiertem wissenschaftlichen Verständnis, der Ökobilanz (Life Cycle Assessment – LCA) und der Langlebigkeit ihrer Produkte.

Fundiertes wissenschaftliches Verständnis
Gore folgt seit jeher dem Prinzip, sein Handeln von fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen leiten zu lassen. Deshalb entscheiden sie auf Basis des jeweils aktuellen Wissens.

Die Ökobilanz (Life Cycle Assessment – LCA)
Gore setzt das Life Cycle Assessment (LCA) als ökologisches Bewertungsinstrument ein. LCA ist die modernste standardisierte Methode um den gesamten Umwelteinfluss eines Endproduktes von der Herstellung der Rohstoffe bis zur finalen Entsorgung zu bewerten („Von der Wiege bis zur Bahre“).

Langlebigkeit
LCA Ergebnisse zeigen, dass das effektivste Mittel, um die Umweltbelastung von funktionaler Outdoor-Bekleidung zu reduzieren, die Verlängerung der dauerhaften Funktionstüchtigkeit und damit der Produktlebensdauer ist. Langlebigkeit ist daher einer der Eckpfeiler ihrer Umweltstrategie.

Stellungnahme zur ökologischen Verantwortung
„Fair und verantwortungsbewusst gegenüber der Umwelt zu handeln und dabei Produkte zu liefern, die erstklassigen Schutz bieten, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Dies ist das Vermächtnis unserer Firmengründer Bill und Vieve Gore und wir sind stolz darauf, diese Tradition fortzusetzen. Als eines der ersten Unternehmen in der Branche hat Gore Life Cycle Assessment (LCA) als ökologisches Bewertungsinstrument eingesetzt, um seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Wir sind immer bestrebt, den Umwelteinfluss unserer Produkte und Prozesse zu verbessern, ohne dabei Kompromisse bezüglich ihrer Funktionstüchtigkeit einzugehen.”
Bernhard Kiehl leitet das Nachhaltigkeitsprogramm des Bereichs Textil von W.L. Gore & Associates.

Gore Fabrics Responsibility Update 2014
Gore unternimmt grösste Anstrengungen, um sowohl Produkte zu verbessern und gleichzeitig den Umwelteinfluss zu reduzieren. Das „Gore Fabrics Responsibility Update 2014“ gibt dabei Auskunft über die aktuellen Fortschritte der Umwelt- und Sozialprogramme.