Mammut

Firmenportrait

Die Erfolgsgeschichte von Mammut ist auf das Jahr 1862 zurückzuführen. Gründer Kaspar Tanner absolvierte eine dreijährige Seilerlehre und beginnt als Seiler in Dintikon zu arbeiten. Ein paar Jahre später zieht Tanner nach Lenzburg um dort eine Seilbahn, die das Zwirnen und Aufwickeln der Seile erleichtert, zu errichten. 1897 übernimmt Sohn Oscar Tanner die Seilerei von seinem Vater um kurze Zeit später die Seilzwirneinrichtung als Schweizer Patent Nr.59645 anzumelden. Durch die Anschaffung neuer Maschinen und die Ausweitung der Produktionsstätte fördert Tanner die Modernisierung des Unternehmens. 1919 konstituiert sich die Seilerei als Aktiengesellschaft. Die neue Seilerwarenfabrik AG Lenzburg ist nun im Besitz der Schweizerischen Bindfadenfabrik.

1943 wird mit den Mammut Seilen erstmals die Marke Mammut eingeführt. Das Mammut soll für Kraft und Stärke stehen. Mit der neuen Marke will sich die Seilwarenfabrik von der Konkurrenz abheben. In den folgenden Jahren entwickelt Mammut innovative und revolutionäre Bergsportseile, deren Konstruktion auch heute noch als Meilenstein in der Entwicklung von Bergseilen gilt. 1978 kommen unter der Bezeichnung „Altitude“ erstmals Mammut-Jacken und -Hosen aus Gore-Tex auf den Markt. Kurze Zeit später wird eine „Mammut Collection“ mit Bekleidung und Schlafsäcken eingeführt. Es folgen zahlreiche Übernahmen, Ausgliederungen und der Umzug in einen Neubau nach Seon. 1994 wird erstmals das noch heute gültige Logo und der Schriftzug „Mammut“ eingeführt. Ein Jahr später kommt die Bekleidungsserie „Mammut Extreme“ und eine erste Kollektion mit Mammut-Rucksäcken auf den Markt. Unter der Führung von CEO Rolf G. Schmid übernimmt Mammut den nordamerikanischen Bergsport und Outdoor-Spezialisten Climb High und festigt damit die Marktposition in den USA. Climb High ist der grösste Distributor für europäische Kletter- und Bergsportausrüstung in den USA. Im Jahr 2003 erfolgt die Umbenennung in Mammut Sports Group AG, zu der die Marken Mammut, Ajungilak, Toko und Raichle gehören.

Neben Tradition in der Herstellung von Seilen, jahrzehntelanger Erfahrung und grossem Know-how von Spezialisten auf den Gebieten Bekleidung, Schlafsäcke, Schuhe und Zubehör vertraut Mammut aber auch stark auf Feedbacks zahlreicher Sportler, welche das Equipment von Mammut regelmässig einsetzen, testen und mitentwickeln. Permanente Innovation treibt das Unternehmen an. Die Produkte zeichnen sich durch höchste Qualität, Funktionalität und Sicherheit aus. Hier wird Schweizer Technologie und Perfektion gelebt. Mammut-Produkte sind für Alpinisten und Kletterer geschaffen, die die Leidenschaft und Faszination für die Berge und Felswände auf der ganzen Welt und bei jedem Wetter teilen.

+Hauptsitz und Fertigung

Hauptsitz:
Seon im Aargau, Schweiz

Fertigung in:
Der grösste Anteil der Mammut Wertschöpfungskette liegt nach wie vor in der Schweiz. Am Mammut-Hauptsitz in Seon arbeiten Materialexperten, Produktmanager und Designer Hand in Hand mit Profi-Alpinisten an der Entwicklung der Ausrüstung – immer auf der Suche nach Perfektion und Fortschritt. Mit viel Liebe zum Detail werden die besten Materialien ausgewählt und kombiniert, Schnitte, Formen und Farben optimiert, Muster gefertigt, getestet, angepasst - Hier erhalten die Produkte ihre alpine DNA. Etwa 40% der Produkte werden anschliessend in Europa produziert und etwa 60% ausserhalb von Europa, hauptsächlich in Fernost.

+Produktionsbedingungen

Um faire Arbeitsbedingungen bei der Produktion von Mammut Produkten zu gewährleisten ist Mammut bereits vor Jahren der Fair Wear Foundation (FWF) beigetreten und verpflichten sich damit, den weltweit strengsten Standard für faire Bekleidung einzuhalten. Zur wirksamen Umsetzung dieses Standards führt Mammut ein internes Managementsystem und überwacht die Arbeitsbedingungen bei Produzenten kontinuierlich mit Audits und regelmässigen Fabrikbesuchen der Mammut Beschaffungs- und Qualitätsteams. Als unabhängige Kontrollinstanz verifiziert die FWF, ob die durch Mammut ergriffenen Massnahmen auch wirksam und kohärent sind. Alle Fabrikangestellten haben zudem über einen anonymen Beschwerdemechanismus jederzeit die Möglichkeit, Beschwerden direkt an die FWF und Mammut zu richten.

Die FWF prüft jährlich anhand von vordefinierten Indikatoren inwieweit die internen Prozesse zu einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei den Zulieferern beitragen, zum Beispiel wie die Lieferzeiten gesteckt sind oder wie lange die Lieferantenbeziehungen bestehen. Beim letztjährigen Brand Performance Check wurde Mammut von der Fair Wear Foundation als „Leader“ beurteilt, sprich als Mitglied, welches ausgezeichnete Leistungen erbringt und auf einem fortschrittlichen Niveau arbeitet.

+Produktionsmaterialien

Nachhaltigkeit hat sich neben Preis, Performance und Ästhetik als wichtiges Design-Kriterium etabliert. Deshalb achtet Mammut bei der Entwicklung ihrer Produkte auf den Einsatz nachhaltiger Materialien und Fertigungstechniken. Die Wahl von umweltverträglichem Material kann den ökologischen Fussabdruck erheblich verkleinern. Deshalb setzt Mammut in seinen Produkten gezielt Biobaumwolle und recyklierte Materialien ein, falls diese ihren Performance- und Qualitätsansprüchen entsprechen.

Per- und Polyfluorierte Chemikalien (PFC)
Mammut hat sich das strategische Ziel gesetzt, bis 2022 schrittweise alle Imprägnierungen für das Bekleidungsangebot auf PFC-freie Alternativen umzustellen. Um die hohen Anforderungen und Erwartungen der Kunden an die Produkte möglichst gut mit der Umstellung auf PFC-freie Alternativen in Einklang zu bringen, geht Mammut dabei performance-orientiert vor. Mammut hat das gesamte Bekleidungs-Portfolio in drei Performance-Segmente unterteilt. Für jedes Segment wurden, basierend auf den vorgesehenen Einsatzzwecken und erwarteten Nutzungsintensitäten, Mindestanforderungen an die wasserabweisende Ausrüstung definiert und ambitionierte, aber realistische Deadlines für die Elimination von PFC aus der Lieferkette festgelegt. Mit diesem schrittweisen, performance-orientierten Vorgehen wird sichergestellt, dass Mammut mit dem PFC Phase-Out schnellstmöglich vorankommt.

Daune
Für Mammut-Produkte wird keinerlei Daune aus Lebendrupf oder Stopfmast verwendet. Dazu vertraut Mammut auf die Zertifizierung des Responsible Down Standard (RDS), die sicherstellt, dass die Daune aus ethisch verantwortungsvoller Tierhaltung stammt. Noch gibt es keine vergleichbaren Standards für Wolle oder Leder, diese sind jedoch in der Entwicklung.

+Nachhaltigkeit

Mammut engagiert sich sehr breit im Bereich der ökologischen Unternehmensverantwortung, sowohl auf Betriebs- als auch auf Produktebene. Erste Priorität wird beim Kerngeschäft gesetzt, also bei der Entwicklung und Herstellung unserer Produkte. Die ökologische Nachhaltigkeit der Produkte ist für Mammut ein Qualitätskriterium. Dabei achten sie auch auf möglichst ressourcenschonende und umweltfreundliche Herstellungsprozesse. Das Material- und Ökologie-Management entlang der Wertschöpfungskette stellt eine grosse Herausforderung dar, denn die Herstellung von Outdoor-Ausrüstung ist sehr komplex. Zahlreiche Umweltmassnahmen sind auf Betriebs- und Produktebene bereits umgesetzt..

bluesign®
Bereits seit 2011 ist Mammut Partner von bluesign®, dem gegenwärtig strengsten und umfassendsten Standard für Verbraucher- und Umweltschutz in der Textilindustrie. Im Gegensatz zu den meisten anderen Standards und Regulierungen ist das bluesign®-System nicht auf Schadstoffkonzentrationen in Endprodukten beschränkt, sondern berücksichtigt die Herstellungsprozesse als Ganzes. Gemeinsam mit bluesign® und anderen Systempartnern verfolgt Mammut das ambitiöse Ziel, flächendeckend saubere Prozesse mit nachhaltigen Zutaten zu gewährleisten und die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu minimieren. Zu diesem Zweck werden besonders umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess ausgeschlossen und strenge Richtlinien für den Einsatz aller anderen Chemikalien festgelegt (so genanntes Input Stream Management). Neben dem Einsatz von Chemikalien legt bluesign® ein besonderes Augenmerk auf den verantwortungsbewussten Einsatz von Ressourcen und umweltfreundliche, sichere Produktionsprozesse. Luft- und Wasseremissionen, sowie der Einsatz von Energie, Wasser und anderen Rohstoffen werden dabei regelmässig überprüft und optimiert.
Mammut setzt bei textilen Produkten bevorzugt bluesign®-zertifizierte Stoffe und Komponenten von bluesign®-Systempartnern ein. Zudem werden die Mammut-Seile nach dem bluesign®-Standard hergestellt.

Bereits seit 2011 ist Mammut Partner von bluesign®, dem gegenwärtig strengsten und umfassendsten Standard für Verbraucher- und Umweltschutz in der Textilindustrie. Im Gegensatz zu den meisten anderen Standards und Regulierungen ist das bluesign®-System nicht auf Schadstoffkonzentrationen in Endprodukten beschränkt, sondern berücksichtigt die Herstellungsprozesse als Ganzes. Gemeinsam mit bluesign® und anderen Systempartnern verfolgt Mammut das ambitiöse Ziel, flächendeckend saubere Prozesse mit nachhaltigen Zutaten zu gewährleisten und die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu minimieren. Zu diesem Zweck werden besonders umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess ausgeschlossen und strenge Richtlinien für den Einsatz aller anderen Chemikalien festgelegt (so genanntes Input Stream Management). Neben dem Einsatz von Chemikalien legt bluesign® ein besonderes Augenmerk auf den verantwortungsbewussten Einsatz von Ressourcen und umweltfreundliche, sichere Produktionsprozesse. Luft- und Wasseremissionen, sowie der Einsatz von Energie, Wasser und anderen Rohstoffen werden dabei regelmässig überprüft und optimiert. Mammut setzt bei textilen Produkten bevorzugt bluesign®-zertifizierte Stoffe und Komponenten von bluesign®-Systempartnern ein. Zudem werden die Mammut-Seile nach dem bluesign®-Standard hergestellt.

Preisbereich
Art
Grösse
Geschlecht
Farbe
zur Produktseite

Fleece Beanie

Elastische, wärmende Beanie aus abriebfestem Fleece. Die Fleece Beanie von...

CHF 29.90
zur Produktseite

Alpine Belt

Leichter Gurt mit stufenloser Verstellung. Der Mammut Alpine Belt hält zu dir. Oder...

CHF 29.90
zur Produktseite

Crashiano Pad

Dreischichtiges grosses Crash Pad aus Schweizer Qualitätsschaum.  Das...

CHF 389.90
zur Produktseite

Slam Pad

Zweischichtiges Crash Pad aus Schweizer Qualitätsschaum. Das Slam Pad von...

CHF 249.90
zur Produktseite

8.5 Genesis Dry

Schmutz-und wasserabweisendes Doppelseil für Fels, Eis und einen flotten Dreier.Das...

CHF 209.90
zur Produktseite

8.7 Serenity Dry

High-End-Seil mit Modelmassen für ambitionierte Sportkletterer.Das Mammut Serenity...

CHF 199.90
zur Produktseite

9.5 Infinity Dry

Einfachseil mit Widerstandskraft und Durchhaltevermögen für Sportklettereien...

CHF 249.90
zur Produktseite

Bionic HMS Twist Lock Plus

So leichter wie sicherer HMS-Karabiner mit Twist-Lock-Verschluss. Der Bionic HMS...

CHF 24.90
zur Produktseite

7.5 Twilight Dry

Superleichtes Halbseil für Zweier-Seilschaften auf langen, anspruchsvollen...

CHF 189.90
zur Produktseite

7.5 Twilight Dry

Superleichtes Halbseil für Zweier-Seilschaften auf langen, anspruchsvollen...

CHF 209.90
zur Produktseite

Bionic HMS Screw Gate

So leichter wie sicherer HMS-Karabiner mit Schraubverschluss. Der Bionic HMS Screw...

CHF 19.90
zur Produktseite

Aconcagua Jacket Men

Robuste, gut isolierende Fleece-Jacke für bewegungsintensive Touren.Die Aconcagua...

CHF 199.90
zur Produktseite

M Convey Jacket Hybrid Gore

Leichte, klein verpackbare Wetterschutzjacke für alpine Wetterbedingungen.Die...

CHF 399.90
zur Produktseite

M Convey Jacket Hybrid Gore

Leichte, klein verpackbare Wetterschutzjacke für alpine Wetterbedingungen.Die...

CHF 399.90
zur Produktseite

Performance Static 10.5mm

Statisches Seil per Meter für hohe Wände und tiefe Höhlen. Das...

CHF 4.00