Heat it

Outdoor-Abenteuer und Mückenstiche sind untrennbar miteinander verbunden. Wo Natur ist, sind auch Mücken. Die kleinen Insekten benötigen die Proteine in unserem Blut zur Vermehrung, weshalb besonders in den heißen Sommermonaten das große Kratzen beginnt. Doch zum Glück gibt es eine effektive Behandlungsmethode, die gegen das Jucken hilft: Wärme. Doch wo holt man sich die Wärme her, wenn man gerade mitten in der Wildnis ist?

Mit dieser Grundlage hat das Start-up Kamedi GmbH eine raffinierte Lösung entwickelt, die die Symptome von Mückenstichen in wenigen Sekunden lindert. Sticht eine Mücke zu, wird einfach das kleine Gadget HEAT IT ans Smartphone angesteckt. Nach kurzem Aufheizen auf 51 °C wird die Kontaktfläche von HEAT IT auf die betroffene Hautstelle aufgelegt. Durch das wissenschaftlich bestätigte Prinzip der Hyperthermie werden Juckreiz und Schmerzen an der Einstichstelle effektiv gemindert.

Die Idee zu HEAT IT kam den vier Gründern während eines Studentenwettbewerbs 2016. Es war Hochsommer und eine Mücke folgte auf der nächsten. Genervt von den Mückenstichen probierten die Gründer die Behandlung mittels konzentrierter Wärme aus – und waren begeistert von der Wirkung. Doch passende kompakte Produkte, die man problemlos beim Wandern, Fahrradfahren, Campen und anderen Outdoor-Abenteuern mitnehmen konnte, gab es nicht. Also haben die Ingenieurstudenten kurzerhand selbst eines entwickelt und mit HEAT IT ein innovatives Medizinprodukt auf den Markt gebracht.

HEAT IT wird ganz bequem als Anhänger am Schlüssel oder im Rucksack transportiert. Hat sich eine Mücke den Bauch vollgeschlagen, wird das Gadget an den Ladenanschluss des Handys eingesteckt und über die dazugehörige App gesteuert.

Heat it3 Artikel

Filter