Leki

Der Name LEKI steht für einen sehr hohen Qualitätsstandard, innovative Technologie und Entwicklung. Für alle Sportarten, in denen die  Stöcke benötigt werden, stehen bei LEKI die Faktoren Qualität, Funktionalität und Sicherheit an erster Stelle. Grosses Engagement und Erfahrungsaustausch – im Rennsportbereich, mit Bergführern in Zusammenarbeit mit Händlern und Lieferanten, sowie die permanente Weiterentwicklung führten das Unternehmen weltweit mit an die Spitze im Ski- und Tourenstockbereich, Trekking und Nordic Walking.

Als erster und bisher einziger Stockhersteller wurde LEKI aufgrund des hohen Sicherheitsstandards seiner Produkte mit den Qualitäts- und Gütesiegeln des TÜV Süd und der japanischen Consumer Product Safety Association (CPSA) zertifiziert. Strengste Prüfkriterien garantieren bei diesen Auszeichnungen höchste Qualität. Mit über 250 Patenten hat LEKI so viele Innovationen und Patente fixiert wie kaum ein anderer Hersteller der Outdoor- und Skibranche. 
Die LEKI Lenhart GmbH entstand aus dem 1948 in Dettingen/Teck gegründeten Holzverarbeitungsbetrieb von Karl Lenhart, der Buchstaben aus Holz für Schriftzüge von Bäckereien oder Metzgereien herstellte.

Erst durch die persönliche Unzufriedenheit des Gründers begann die einzigartige Entwicklung von LEKI: Karl Lenhart war ein begeisterter Skisportler, doch mit der Qualität und Funktionalität der damaligen Skistöcke war er nie zufrieden. So begann er, mit seinem Maschinenpark Griffe und Teller für Skistöcke selbst herzustellen. Bereits in den 60er Jahren gingen diese in Serie. Da Lenhart auch im Flugzeugbau Erfahrung hatte, wusste er, wie Aluminium und Composite verarbeitet werden. Aus diesen Rohstoffen fertigte er die ersten eigenen Skistöcke und ging damit 1970 unter dem Namen LEKI, der für den Eigentümer und den Firmensitz steht - Lenhart in Kirchheim - an den Markt.

Klaus Lenhart (* 1. Mai 1955; † 30. April 2012), der jüngste Sohn des Gründers, wurde im Alter von 19 Jahren in die Geschäftsführung berufen. Ab 1984 hatte Klaus Lenhart (zunächst zusammen mit seiner Ehefrau) die alleinige Geschäftsführung inne. Nach dem tödlichen Kunstflugzeug-Unfall von Klaus Lenhart übernahm dessen Ehefrau Waltraud Lenhart im Sommer 2012 die Geschäftsführung.

LEKI arbeitet auch heute noch mit Leidenschaft und hochqualifizierten, langjährigen, erfahrenen Mitarbeiter  an dem Ziel, absolute Topprodukte herzustellen. Das Ergebnis sind intelligent durchdachte Produkte, an welchen Kunden jahrelang nachhaltig Freude haben und auf die sie sich verlassen können. 

Durch die konsequente Umsetzung dieser Philosophie hat sich die LEKI Lenhart GmbH heute zum absoluten Weltmarktführer im Bereich Stöcke und Handschuhsysteme etabliert.

Leki13 Artikel

Kategorien
Filter