SKS

Was haben Gardinenstangen und Luftpumpen gemeinsam? Im Hause SKS eine ganze Menge. Denn, die Geschichte des Unternehmens beginnt im Jahr 1921 mit der Fertigung von Vorhangstangen. Der Initiant ist der Sunderaner Karl Scheffer-Klute. Später dann steigt sein Schwiegersohn Wilhelm Blome ins Unternehmen ein und übernimmt die Geschäftsleitung. 1932 kauft Blome die ortsansässige Luftpumpenfabrik und steigt in die Fertigung von Metallpumpen ein: der Startschuss der SKS-Erfolgsgeschichte. An der Hubertushalle baut er ein Produktionsgebäude aus und kurz darauf geht das erste Erfolgsmodell in Serie. Der entscheidende Durchbruch gelingt in den 50er-Jahren: Das Unternehmen fertigt Luftpumpen aus Kunststoff. In der gleichen Zeit tritt Wilhelm Blome Junior ebenfalls in das Familienunternehmen ein. Und die Erfinderfreude geht weiter.
Wer kennt ihn nicht, den legendären Eddy Merckx? Noch heute ist er Radsportbegeisterten ein Begriff. Ende der 60er-Jahre erlebt Europa durch seine Erfolge einen wahren Radsportboom. Der Betriebsleiter und Chefentwickler von SKS – Walter Scheffer – setzt sich an sein Zeichenbrett und konstruiert das Kultprodukt unter den Luftpumpen, den Vater aller Standpumpen: der Rennkompressor wird geboren. Den Klassiker gibt es heute noch zu kaufen, ganz leicht modifiziert.
In den 70er-Jahren lösen Didi Thurau und Gregor Braun den ersten deutschen Radsportboom aus. Thurau begeistert in Gelb Millionen vor den Bildschirmen und Gregor Braun wird 1976 zum Sportler des Jahres. Rennräder sind gefragter denn je und SKS liefert die ersten Rennrad-Rahmenpumpen. Anfang der 90er-Jahre ist SKS schliesslich als Marktführer in der Fahrrad-Erstausrüstung. Das deutsche Unternehmen liefert in bis zu 90 Länder weltweit und ist bis heute das einer der führenden Hersteller von Qualitätszubehör in der internationalen Radsportbranche. Heute führt Willo Blome (in der vierten Generation) gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Michael Beste das Unternehmen.

SKS2 Artikel

Filter