Therm-a-Rest

Die in Seattle sitzende Firma Therm-a-Rest ist seit der Erfindung ihrer weltweit ersten selbstaufblasenden Isomatte im Jahre 1972 Marktführer im Bereich des hochwertigen Outdoor-Komforts. Das Versprechen, originelle, langanhaltende und verlässliche Produkte zu liefern, hat zur Erweiterung der Serie auf Schaumstoffmatten mit geschlossenen Zellen, Luftmatratzen, Schlafsysteme und Sitzmöglichkeiten geführt, welche das Schlafen im Freien neu erfinden.

Die Erfolgsgeschichte von Therm-a-Rest beginnt im Jahre 1971. Der Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing in Seattle kündigte die grössten Massenentlassungen in seiner Firmengeschichte an. 50.000 Menschen waren plötzlich arbeitslos. Die Auswirkungen auf die Bewohner waren so vernichtend, dass eine - mittlerweile berühmt-berüchtigte - Plakatwand in der Nähe des Flughafens SeaTac aufgestellt wurde mit der Aufschrift „Will the last person leaving Seattle, please turn out the lights?” (Der Letzte, der Seattle verlässt, schaltet bitte das Licht aus.)

Die guten Freunde Jim Lea und Neil Anderson zählten zu den neu Entlassenen von Firmenmitbegründer John Burrough — beides Ingenieure, die es nicht abwarten konnten, wieder an die Arbeit zu gehen. Sie forderten Ideen und Anregungen von John. Als Bergsteiger war John der Überzeugung, dass die Welt dringend eine neue, bessere Isomatte brauchte. Aufblasbare Isomatten waren kalt und bekamen leicht Löcher, während geschlossenzellige Schaumstoffmatten einfach unbequem waren. John Burrough träumte von einer leichten, warmen und obendrein bequemen Schlafunterlage. Jim und Neil stellten sich der Herausforderung.

Nur ein Jahr später stellte Jim fest, dass aus dem Kniekissen, das er für die Gartenarbeit benutzte, Luft ausströmte, als er sein Gewicht verschob. Schnell wurde im klar, dass offenzelliger Schaumstoff eine Art „Erinnerungsvermögen“ hatte und immer wieder seine ursprüngliche Form annahm. Diese Entdeckung war die Geburtsstunde von Therm-a-Rest und so aufregend, dass Jim und Neil anfingen, an einem ersten Prototyp für eine Isomatte zu arbeiten. Der Plan war, ein Stück offenzelligen Schaumstoff zu nehmen und es auf beiden Seiten luftdicht zu beschichten. Mit einem alten Paninigrill schmolzen sie den Stoff auf dem Schaum fest, um für eine absolut luftdichte Versiegelung zu sorgen. Nun fügten sie noch ein Ventil hinzu, und schon war der Prototyp testbereit.

Über Monate hinweg testeten, überarbeiteten und erprobten sie ihr Design, bis es perfekt war. 1972 meldeten Jim und Neil ihre Erfindung zum Patent an. Innerhalb von zwei Jahren begannen sie mit der Produktion von Therm-a-Rest Isomatten — der ersten selbstaufblasenden Isomatte der Welt. Durch die Zusammenarbeit entstand ein internationaler Standard für Schlafkomfort im Freien und überdies das Unternehmen Cascade Designs, Inc.

Jim Leas und Neil Andersons fixe Idee offenporigen Zellschaumstoff mit Memory-Effekt zwischen zwei Lagen luftundurchlässiges Material zu spannen, setzte den Standard für 40 Jahre Outdoor-Schlafkomfort. Bereits 1985 ging die 1.000.000-ste Therm-a-Rest Isomatte über den Ladentisch und die Nachfrage nach diesen Hightech Schlafunterlagen hält ungebrochen bis heute an. Diesen Erfolg verdankt das Unternehmen einem exklusiven und alten Rezept, die Zutaten sind: Erfahrung, Innovation und das unbeirrbare Festhalten an unserem ursprünglichen Versprechen, wahrlich dauerhaften Outdoor-Komfort zu liefern!

Therm-a-Rest18 Artikel

Kategorien
Filter