YKK

1934 wurde die YKK Corporation durch die Muttergesellschaft Tadao Yoshida in Japan gegründet. YKK steht für Yoshida Kogyo Kabushikigaisha. Die japanische Firma blickt als Entwickler und Hersteller auf über 80 Jahre Erfahrung im Bereich der Verschlusstechnik zurück. Reissverschlüsse und innovative Reissverschlusstechniken aus Metall und Kunststoff, wie auch Haftverschlüsse, Textil- und Kunststoff-Produkte gehören zu ihrem Spezialgebiet. 1967 wurde YKK Deutschland GmbH in Mönchengladbach gegründet. Der Firmensitz wurde später nach Mainhausen verlegt, eine Niederlassung blieb erhalten. 1972 konnte die Produktion von Reissverschlüssen im deutschen Wenkbach bei Marburg starten. YKK war damit eine der ersten japanischen Firmen, die in Deutschland produzierte.
Später erweiterte die Firma ihr Sortiment in Industrie und Fachhandel um Metallkurzwaren, Haftverschlüsse, textile Bänder und Kunststoffverschlusssysteme. Im Jahre 2000 wurde die YKK Schweiz mit einer Niederlassung in Zürich eingegliedert. Heute produzieren und verkaufen über 44’000 Mitarbeiter aus 71 Ländern die Produkte von YKK.

Japanisch sind bei YKK indes nicht nur Muttergesellschaft und Namen, sondern auch die Firmenphilosophie: Der „Kreislauf des Guten“, welcher sagt, dass niemand erfolgreich sein kann, ohne andere am Erfolg teilhaben zu lassen. Für YKK bedeutet dies die Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten und Serviceleistungen. Der Reissverschluss ist oft das kritische, bewegliche Element in einem Produkt. Funktioniert er einwandfrei, ist das Produkt brauchbar und hat eine lange Lebensdauer.

YKK4 Artikel

Kategorien
Filter