Silva

Firmenportrait

Silva ist das lateinische Wort für Wald, und da begann alles, etwa im Jahr 1930 - mit der Erfindung, des ersten, weltberühmten, flüssigkeitsgefüllten Orientierungskompass von SILVA. Das schwedische Unternehmen wurde 1933 zusammen von Gunnar Tillander (13. Mai 1904-2000) und den Brüdern Alvar und Björn (1911-1984) Kjellström gegründet. Die Hauptzentale liegt nördlich von Stockholm/Schweden und steuert den Exportmarkt der Europäischen Union und den USA. Outdoor und Wellness sind die Hauptgeschäftsbereiche mit den Produktkategorien Kompasse, Schrittzähler, Stirnleuchten, Outdoor-Instrumente, Ferngläser und Orientierungslauf-Ausrüstung. 

Als Erfinder des flüssigkeitsgelagerten Kompasses ist Silva bis heute einer der wichtigsten Player auf dem Markt für diese traditionellen Navigationsinstrumente. Vom einfachen Feldkompass wie dem Silva Field 7 bis zum hochwertigen Peilkompass findet sich für jeden Anspruch das richtige Gerät. In den Folgejahren wurde Silva kontinuierlich ausgebaut und blieb in Sachen Navigation ein stetiger Innovationstreiber. So wurde beispielsweise 1992 das weltweit erste handliche GPS-Gerät mit integriertem digitalem Kompass auf den Markt gebracht.

Heute umfasst Silva die Muttergesellschaft Silva Sweden AB und die Tochtergesellschaften Silva Ltd im UK, Silva Deutschland, Silva France und Silva Far East in Hong Kong. Das heute Johnson Outdoors Inc. genannte Unternehmen übernahm die U.S.-Fa. 1973 und die kanadische Fa. 1985. Sie besitzt die Rechte an der Fertigung und am Vertrieb der Silva Kompasse in Nordamerika. Heute ist die Firma weltweit in 110 Ländern vertreten und das Synonym für hochwertige Kompasse. 

+Hauptsitz und Fertigung

Hauptsitz:
Stockholm/Schweden

Fertigung in:
China

+Nachhaltigkeit

Als Hersteller für Outdoor Equipment ist es besonders wichtig Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Deshalb spielt der Umweltschutz bei Silva eine ganz wichtige Rolle. Das Unternehmen arbeitet aktiv an daran Nachhaltigkeit, ökonomische Produktion und Tierschutz im gesamten Produktionsprozess einzubinden. Für Silva ist ökologische Nachhaltigkeit seit jeher eine massgebende Norm und deswegen haben sie sich verpflichtet allen Anforderungen und Bedingungen, die sich bezüglich der in ihren Produkten verwendeten Stoffe ergeben, Rechnung zu tragen. Deshalb führt Silva REACH – die neue EU-Verordnung betreffend chemische Stoffe – konzernweit ein und liefert regelmässig Berichte an die schwedische Umweltschutzbehörde.

Zudem hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Silva alle Gesetze und Vorschriften der folgenden Richtlinien bei der umweltgerechten Herstellung und Entsorgung  von Produkten, Materialien und Stoffen eingebunden und erfüllt:

Die EG-Richtlinie 2002/95/EG (RoHS 1) zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten regelt die Verwendung von Gefahrstoffen in Geräten und Bauteilen. Ziel der Richtlinie ist die Beschränkung von unerwünschten Inhaltsstoffen in Elektro- und Elektronikgeräten, die in der EU in Verkehr gebracht werden. 

Die WEEE-Richtlinie (von engl.: Waste of Electrical and Electronic Equipment; deutsch: Elektro- und Elektronikgeräte-Abfall) ist die EU-Richtlinie 2002/96/EG zur Reduktion der zunehmenden Menge an Elektronikschrott aus nicht mehr benutzten Elektro- und Elektronikgeräten. Ziel ist das Vermeiden, Verringern sowie umweltverträgliche Entsorgen der zunehmenden Mengen an Elektronikschrott durch eine erweiterte Herstellerverantwortung.

Gewicht
Preisbereich
Art
Grösse
Geschlecht
Farbe
zur Produktseite

Pedometer EX Plus

Schrittzähler zur Berechnung der ungefähren Entfernung aufgrund einer...

CHF 39.90
zur Produktseite

Kartenmesser

Präziser, analoger Landkartenmesser mit Rundinstrument.Der mechanische Kartenmesser...

CHF 29.90