Bestellungen bis zum 17. Dezember 2017 werden noch rechtzeitig vor Weihnachten geliefert. Bei Fragen helfen wir dir gerne weiter: 0848 0848 11 oder info@transa.ch
Weitere Themen

Allgemeine Kocherinfos

Ersatzteile
Hast du zu Hause den Kocher nochmals auf seine Funktionstüchtigkeit geprüft und allenfalls Verschleissteile wie Pumpenleder oder Düse ersetzt? Hast du die wichtigsten Ersatzteile eingepackt? Mit regelmässiger Reinigung, auch unterwegs, kannst du dir viele Probleme ersparen.

Leistung und Verbrauch
Es hat sich in der Praxis als unmöglich erwiesen, die genaue Siedezeit für jeden Kocher zu ermitteln. Zum einen unterscheiden sich bereits verschiedene Kocher desselben Typs. Zum anderen verhalten sich Kocher unter unterschiedlichen Bedingungen anders. Der von uns erfasste durchschnittliche Verbrauch pro Brennstunde beträgt bei Vergaserkochern 1 bis 1,5 dl, bei Gaskochern etwa 100 g und bei  Spirituskochern 1,5 bis 2,5 dl Brennstoff. Ein guter Wind- und Wärmeabstrahlungsschutz beeinflusst die Kochzeit mehr als alle anderen Faktoren. Weitere Einflüsse auf die Leistung:

  • Höhe über Meer
  • Starttemperatur des Kochgutes
  • Qualität des Brennstoffs
  • Verschmutzungsgrad des Kochers (bei Vergaserkochern)

Sind Vergaserkocher gefährlich?
Auf Sicherheit werden alle Kocher auf dem Markt bereits vom Hersteller getestet. Trotzdem haben alle eine eingebaute Gefahrenquelle: Sie benötigen leicht entflammbares Material. Vorsicht ist geboten:

  • Beim Starten (Stichflamme beim Anzünden)
  • Beim Abfüllen (Benzin verschütten, heisser Tank)
  • Beim Wechseln der Gaspatronen (Dichtung defekt, Gasaustritt beim Festdrehen)

Wir raten davon ab, Vergaserkocher im Innern von Zelten zu verwenden. Sollte es das Wetter nicht zulassen, dass draussen gekocht wird, dann auf jeden Fall den Kocher draussen vorheizen und dann in die Apside nehmen. Geeignet sind Zelte mit grossen und hohen Apsiden ohne Boden, wie dies z.B. das Nallo GT (Hilleberg) oder Tripole (Kaikkialla) bieten.