Weitere Themen

Schnell aufgebaut: Tunnelzelte

Tunnelzelte bieten bei gleicher Bodenfläche und Zelthöhe mehr Volumen als ein Giebelzelt oder ein Kuppelzelt. Die Seitenwände verlaufen in Bodennähe beinahe vertikal. Die Bodenfläche ist daher in ihrer ganzen Grösse mit genügend Kopffreiheit komfortabel nutzbar. Zudem sind sie sehr schnell aufgebaut.

Tunnelzelte sind:

  • Auch bei starkem Wind sehr schnell aufzubauen
  • Im Verhältnis zum Innenraum relativ leicht
  • Richtig aufgestellt und abgespannt sehr windstabil
  • Ausgestattet mit gut nutzbarem Innenraum (Kopffreiheit)
  • Je nach Windrichtung sehr unterschiedlich windstabil
  • Nicht «freistehend» (ohne Heringe)

Gestänge im Aussenzelt
Diese nordische Gestängeführung wird vor allem bei Tunnelzelten verwendet. Auch sie bietet Vor- und Nachteile: Du kannst das Innenzelt eingehängt lassen und sparst damit Zeit beim Aufbau. Bei Regen bleibt das Innenzelt trocken.

Das Aussenzelt lässt sich in der Regel gut separat aufstellen, so gewinnst Du einen Unterstand mit grossem Innenraum zum Kochen. Nachteilig ist, dass in lauen Sommernächten der separate Aufbau des Innenzeltes als Moskitoschutz bei verschiedenen Modellen nicht möglich und bei anderen etwas aufwändig ist.