Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Transa Backpacking AG, Version 08/2016

§1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") finden auf sämtliche mit der Transa Backpacking AG ("Transa") geschlossenen Verträge Anwendung. Sie sind insbesondere auf sämtliche Käufe und Inanspruchnahmen von Dienstleistungen eines Kunden ("Kunde") anwendbar und gelten auch für sämtliche online auf www.transa.ch ("Online Shop") geschlossene Verträge. Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der Transa erfolgen ausschliesslich auf Basis dieser AGB.

 

§2 Allgemeines und Sprache

Von diesen AGB kann nur durch ausdrückliche schriftliche Verein-barung abgewichen werden. Soweit die vorliegenden AGB den Vertrags-bedingungen von Kunden wider-sprechen, gehen die AGB der Transa vor. Die zur Verfügung stehende Sprache für Vereinbarungen ist Deutsch.

 

§3 Produkte

Die Produkte im jeweils aktuellen Transa Katalog, in der aktuellen Werbung, im Online Shop oder in den Transa Filialen werden ausschliesslich in den jeweils angegebenen Ausführungen, Spezifikationen und Empfehlungen verkauft. Verpackungs-einheiten und Mindestmengen sind zu beachten. Technische Änderungen im Sinne technischen Fortschritts sowie Änderungen in Form, Farbe und Gewicht bleiben vorbehalten.

 

§4 Dienstleistungen

Die Dienstleistungen, insbesondere Beratungsdienstleistungen, welche Transa im Zusammenhang mit dem Verkauf ihrer Produkte anbietet, werden nach bestem Wissen und Gewissen erbracht. Das dafür notwendige Beratungspersonal wird durch Transa gestellt. Der Kunde hat keinen Anspruch das Beratungspersonal zu bestimmen.

Soweit unentgeltlich, erfolgen Beratungsdienstleistungen ohne Rechtsbindungswillen. Die Transa gibt weder dem Kunden noch Dritten eine Garantie hinsichtlich Qualität und Umfang dieser Beratungsdienstleistungen. Sollten Dritte Transa mit der Behauptung in Anspruch nehmen, die Qualität und der Umfang der durch Transa gegenüber dem Kunden erbrachten Beratungsdienste seien nicht ausreichend gewesen, so stellt der Kunde Transa von den entsprechenden Ansprüchen frei.

 

§5 Preise und Bezahlung

Für den Kauf und die Bestellung von Waren und Dienstleistungen bei Transa gelten die Preise zum Zeitpunkt des Kaufes und der Bestellung in Schweizer Franken (CHF). Die im Katalog, im Online Shop und in der aktuellen Werbung angegebenen Preise beziehen sich auf den Herausgabezeitpunkt. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Alle genannten Preise beinhalten die schweizerische gesetzliche Mehrwert-steuer und die vorgezogene Recyclinggebühr (vRG). In den Preisen nicht inbegriffen sind zusätzlich entstehende Bearbeitungskosten, allfällige Versandkosten (zwischen Transa und Kunden) oder anderweitige Zusatzkosten. Transa behält sich vor, solche Kosten gesondert zu verrechnen. 

Alle Zahlungen müssen grundsätzlich in Schweizer Franken erfolgen. In den Transa Filialen kann überdies in Euro, es werden nur Noten akzeptiert, zum jeweiligen Tageskurs bezahlt werden. Wechselgeld wird jedoch in jedem Fall in Schweizer Franken ausbezahlt. Ferner kann in den Transa Filialen auch mit allen gängigen Kredit- und Debitkarten bezahlt werden. Im Online Shop hat die Zahlung per Mastercard, VISA, Postcard oder per Rechnung zu erfolgen. Transa behält sich vor, in einzelnen Fällen eine Voraus- oder Anzahlung zu verlangen.

 

§6 Geschenkkarten

Geschenkkarten können in einer Transa Filiale oder im Online Shop erworben werden. Sie können für Wareneinkäufe in allen Transa Filialen und im Online Shop eingelöst werden. Reicht der Wert der Geschenkkarte zur Deckung des Einkaufs nicht aus, kann der Kunde den Restbetrag auf eine der übrigen von Transa akzeptierten Zahlungsarten begleichen. Für eine Zahlung können mehrere Geschenkkarten eingesetzt werden. Geschenkkarten können nicht für den Kauf von weiteren Geschenkkarten verwendet werden.

Das Kartenguthaben kann an der Kasse jeder Transa Filiale sowie telefonisch abgefragt werden. Restguthaben können bis zum Ende des fünften Jahres nach dem Einkaufsdatum der Geschenkkarte eingelöst oder auf Wunsch auf eine neue Geschenkkarte übertragen werden. Guthaben können weder bar ausbezahlt noch einer Kreditkarte gutgeschrieben werden.

 

§7 Kundenkarte TransaCard

Transa bietet allen Kunden über 16 Jahren eine kostenlose Kundenkarte ("TransaCard") an. Mit jedem registrierten Einkauf werden dem Kunden Treuepunkte ("TransaPunkte") auf seinem TransaCard-Konto gutgeschrieben. Das aktuelle TransaPunkte-Guthaben wird auf dem Kassenbon angezeigt oder kann jederzeit an der Kasse einer Transa Filiale abgefragt werden. TransaPunkte können sowohl für Einkäufe in einer Transa Filiale als auch im Online Shop als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Reicht der Punktestand der TransaCard zur Deckung des Einkaufs nicht aus, kann der Kunde den Restbetrag auf eine der übrigen von Transa akzeptierten Zahlungsarten begleichen.

Die jeweils gültigen TransaCard-Bestimmungen können unter https://www.transa.ch/service/transa-card abgerufen werden.

§8 Rechnungskauf, Zahlungsverzug

Kauf auf Rechnung ist nur im Online Shop (oder bei telefonischer Bestellannahme für Online Shop-Artikel) durch handlungsfähige Privatpersonen mit Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein möglich. Sonderbestellungen oder Reparaturen können nicht per Rechnung bezahlt werden.

Bei Erstbestellungen müssen Rechnungs- und Lieferadresse grundsätzlich identisch sein. Transa behält sich bei einer Bestellung auf Rechnung vor, die Adresse und Bonität des Kunden vor der Lieferung zu prüfen oder prüfen zu lassen und allenfalls Vorauszahlung zu verlangen.

Rechnungen sind innert zehn Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen. Nach Überschreiten dieser 10-tägigen Zahlungsfrist gerät der Kunde ohne Mahnung in Verzug und Transa ist berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe gemäss Art. 104 OR zu verlangen sowie Mahngebühren in Höhe von bis zu CHF 20.00 pro Mahnung zu verlangen. Transa behält sich vor, weiteren Schaden aus Verzug gegenüber dem Kunden geltend zu machen. Transa behält sich bei Zahlungsverzug des Kunden vor, fällige Forderungen an Dritte, insbesondere Inkasso-Unternehmen, abzutreten. Der Kunde ist im Fall verpflichtet, die Kosten des Inkasso-Unternehmens zu bezahlen.

 

§9 Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum am Kaufgegenstand verbleibt bis zur vollständigen Be-zahlung des Kaufpreises bei Transa. Kommt der Kunde mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, so ist der Verkäufer berechtigt, den Eigen-tumsvorbehalt auf Kosten des Kunden im Eigentumsvorbehaltsregister ein-tragen zu lassen.

 

§10 Umtausch- / Widerrufsrecht

Transa gewährt Kunden ein Umtausch- / Rückgaberecht für Artikel in Originalverpackung. In einer Transa Filiale gekaufte Artikel kann der Kunde innerhalb von 14 Kalendertagen ab Kaufdatum gegen Vorlage des Kaufnachweises in einer Transa Filiale umtauschen oder zurückgeben. Ein Umtausch auf dem Postweg ist nur bei Online Shop-Bestellungen möglich, wenn der Kunde dies auf den Lieferpapieren entsprechend vermerkt; der Kunde hat in diesem Fall mit einer verzögerten Abwicklung zu rechnen. Kosten und Gefahr der Rücksendung trägt dabei der Kunde. Die Erstattung des Kaufpreises erfolgt grundsätzlich mittels des Zahlungsmittels, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, zum ursprünglich bezahlten Preis gemäss Kaufnachweis, inkl. allfälliger Versandkosten für Standardlieferung.

Bereits benutzte oder getragene, unvollständige (inklusive Zubehör und Bedienungsanleitung), verschmutzte, beschädigte oder sich nicht in wieder-verkäuflichem Zustand befindliche Artikel sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Transa kann solche Artikel nach eigenem Ermessen gegen Erstattung eines reduzierten Kaufpreises dennoch zurücknehmen. In der Regel werden wenig benutzte und noch neuwertige Artikel gegen Erstattung von 80 % des Kaufpreises zurückgenommen, wobei Transa dazu in keiner Weise verpflichtet ist.

Ferner sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen:

  • nach Mass angepasste oder zugeschnittene Artikel (ins-besondere Meterwaren)
  • Sonderbestellungen von Artikeln ausserhalb des Transa Sortiments
  • Nahrungsmittel
  • Hygieneartikel (z.B. Zahnpasta, Entkeimungstabletten und Sonnen- / Insektenschutzmittel) 
  • Artikel mit Mindest-haltbarkeitsdatum
  • Artikel die der persönlichen Sicherheit dienen (insbesondere Kletterseile) 
  • Unterwäsche (namentlich Slips, Unterhosen und Badehosen) 
  • Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Audio- und Videoaufnahmen
  • Software und elektronische Artikel deren Originalverpackung geöffnet wurde
  • preisreduzierte Artikel oder Outlet-Artikel 
  • Transa Geschenkkarte


 

§11 Beizug Dritter

Zur Erbringung von Dienstleistungen, Beratung des Kunden sowie Ermöglichung des Produkteverkaufs kann Transa Hilfspersonen und im Interesse des Kunden auch Substitute, wie beispielsweise Schuh- und Einlagenhersteller, beiziehen.

 

§12 Haftungsbegrenzung

Die vertragliche und ausservertragliche Haftung von Transa ist auf Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, beschränkt. Transa haftet nicht für Schäden, die durch Hilfspersonen verursacht werden. Transa haftet bei Beizug von Substituten, wie beispielsweise Schuh- und Einlagenlieferanten, aus-schliesslich nur für die gehörige Sorgfalt bei der Wahl und Instruktion derselben. Ferner haftet Transa nicht für mittelbare Schäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn.

 

§13 Garantieleistung und Reklamationen

Treten an der gekauften Ware Sachmängel auf, so stehen dem Kunden die gesetzlichen Gewähr-leistungsrechte zu (Wandelung oder Minderung während 24 Monaten ab Kaufdatum). Transa hat jedoch das Recht, den Mangel mittels Ersatzlieferung oder Nachbesserung zu beheben. Darüber hinausgehende Garantien der Hersteller bleiben davon unberührt.

Reklamationen wegen mangelhaften Waren und/oder Dienstleistungen sind vom Kunden grundsätzlich direkt in einer Transa Filiale anzubringen. Ein allfälliger Austausch oder eine Reparatur können nur bei Online Shop-Bestellungen oder in Ausnahmefällen auf dem Postweg abgewickelt werden, sofern der Kunde dies auf den Lieferpapieren entsprechend ver-merkt. In diesem Fall hat der Kunde mit einer verzögerten Abwicklung zu rechnen.

Die Reparatur von bei Transa gekauften Artikeln erfolgt zum Selbstkostenpreis. Es können nur gereinigte Artikel zur Reparatur angenommen werden. Versandkosten zum Hersteller oder zur Reparaturwerkstatt ab Transa Filiale übernimmt Transa. Garantie-Ersatz, Kulanz-Angebote oder Reparaturen sind vom Kunden grundsätzlich in der Transa Filiale abzuholen. Versandkosten für ausdrücklich vom Kunden gewünschte Heimlieferungen gehen zu seinen Lasten.

 

§14 Datenschutz

Der Kunde stimmt der Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten durch Transa, die Transa zur Abwicklung von Bestellungen, Reparaturen, Garantiefällen und sonstige Dienstleistungen sowie zur Pflege der Beziehung zum Kunden benötigt, zu. Kundendaten und alle Kauf- und Bestellinformationen werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe von Kundendaten an Dritte zu Werbezwecken findet nicht statt.

Weitere Informationen unter www.transa.ch/datenschutz

 

§15 Urheberrecht und Meldung bei Verstoss

Der gesamte Internetauftritt von Transa unter www.transa.ch, inklusive aller Unterseiten und Inhalte jeglicher Art, ist urheberrechtlich geschützt. Inhalte dürfen ohne die vorherige, schriftliche Zustimmung von Transa nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder anderweitig verwertet werden.

Die Webseite enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter, auf deren Inhalte Transa keinen Einfluss hat. Verknüpfungen zu Webseiten Dritter mit widerrechtlichen Inhalten werden von Transa unverzüglich gelöscht; solche können unter info@transa.ch gemeldet werden.

 

§16 Bestellungen im Online Shop

§16.1 Verfügbarkeit und Missbrauch
Transa übernimmt keine Haftung für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit und/oder technische Störungen des Online Shops. Für das Kundenkonto im Online Shop wählt der Kunde einen eigenen Benutzernamen und ein persönliches Passwort. Der Kunde verpflichtet sich, beides vertraulich zu behandeln. Transa haftet nicht für eine missbräuchliche Verwendung des Kundenkontos und die daraus entstehende Schäden.

§16.2 Vertragsabschluss
Waren und Dienstleistungen und deren Preise, die im Online Shop angezeigt werden, stellen kein Angebot dar. Das Absenden der Bestellung durch den Kunden gilt als verbindliches Angebot, an das der Kunde während fünf Arbeitstagen oder bis zu dessen Ablehnung durch Transa gebunden ist. Das Eintreffen der Bestellung bei Transa wird dem Kunden automatisch bestätigt, wobei diese automatisierte Bestätigung nicht als Annahme des Angebots durch Transa gilt. Der Vertrag kommt erst mit der ausdrücklichen Annahme (Akzept) der Bestellung durch Transa zustande.

Der Kunde legt die ausgewählten Produkte in einen virtuellen Warenkorb, der vor Abgabe der ver-bindlichen Bestellung geprüft und gegebenenfalls korrigiert werden muss. Die Bestellung wird  von Transa inklusive der im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen AGB gespeichert und dem Kunden per E-Mail zugesandt. Überdies können die geltenden AGB jederzeit auf www.transa.ch/agb eingesehen und heruntergeladen werden.

§16.3 Liefer- und Versandbedingungen
Transa ist zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt. Dabei entstehende Kosten für den ge-trennten Versand trägt Transa.
Nimmt der Kunde die Ware nicht ab, so kann Transa nach eigener Wahl entweder nach Ablauf einer Frist von zwei Wochen den Rücktritt vom Vertrag erklären und Schadenersatz (positives oder negatives Vertragsinteresse) oder weiterhin die Annahme verlangen.

Sollte die Ware aufgrund höherer Gewalt oder Einstellung der Produktion nicht lieferbar sein oder sollte Transa die bestellten Produkte nicht unter zumutbaren Bedingungen beschaffen können und sollten diese Umstände erst nach Vertragsschluss eingetreten und nicht durch Transa zu verantworten sein, so wird Transa von der Lieferpflicht befreit. Sollten Ereignisse eintreten, die Transa eine Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, beispielsweise Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen oder Ähnliches, hat Transa Verzögerungen auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten.

Die Lieferung erfolgt zu den jeweils im Einzelfall ausgewiesenen Versand-kosten. Nutzen und Gefahr gehen auf den Kunden über, sobald die Ware von Transa an den mit dem Versand beauftragten Logistikpartner übergeben worden ist.

Die Lieferung erfolgt über Logistikpartner. Transa versendet von Montag bis Freitag. Vor 12 Uhr im Online Shop bestellte Artikel werden noch am selben Tag versandfertig gemacht. Sollte ein Artikel aus dem Online Shop in Ausnahmefällen nicht verfügbar sein, wird der Kunde per E-Mail oder telefonisch informiert. Ware, die im Online Shop als "auf Lager" gekennzeichnet ist, wird in der Regel unverzüglich nach Eingang der Bestellung und deren Akzept durch Transa sowie gegebenenfalls nach eingegangener Vorauszahlung innerhalb von maximal fünf Werktagen nach Zahlungseingang geliefert.

Die Lieferung erfolgt in der Regel bis an die Haustüre. Weitere Dienstleistungen, wie z.B. Auspacken, Montage oder Rücknahme von Verpackungsmaterial sind in den Lieferkosten nicht enthalten. Bei Lieferadressen ohne Zufahrtsweg oder erschwertem Zugang, wird zur nächstgelegenen Zufahrtsstelle oder Bahnstation geliefert. Wünscht der Kunde in diesem Fall Lieferung an die Haustüre, gehen die zusätzlichen Kosten vollumfänglich zulasten des Kunden. Das Einholen von allfälligen Bewilligungen, das Zurver-fügungstellen von Hilfsgeräten oder bauseitige Anpassungen sind Sache des Kunden.

Transa liefert schweizweit und in die Länder gemäss Länder- / Versandkostenübersicht.

§16.4 Transportschäden und Mängel am Produkt
Der Kunde hat jede Sendung sofort nach Ankunft auf Unversehrtheit zu prüfen und allfällige Mängel Transa innert zwei Tagen nach Empfang anzuzeigen. Ist das Paket beschädigt oder wurde es mit dem Klebeband des Transportunternehmens ausgebessert, hat der Kunde den Schaden sofort beim Zusteller zu reklamieren und eine schriftliche Bestätigung der Beanstandung zu verlangen. Unterlässt der Kunde dies, gilt die Sendung als genehmigt. Im Zweifelsfalle ist die Annahme des Paketes zu verweigern und Kontakt mit Transa aufzunehmen.

Transa haftet nicht für Schäden, die durch die Annahme von Paketen durch Drittpersonen entstehen. Der Kunde hat sicherzustellen, dass jede Sendung nur von befugten Personen entgegengenommen werden kann.

§16.5 Rückgabebedingungen und Folgen
Es gilt das Widerrufsrecht gemäss diesen AGB.

Der Kunde hat Transa die Ausübung des Widerrufsrecht innerhalb der Widerrufsfrist an folgende Adresse schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail anzuzeigen: Transa Backpacking AG, Josefstrasse 53, CH-8005 Zürich, info@transa.ch. Vorzugsweise ist dafür das bereitgestellte Formular zu verwenden. Nach erfolgtem Widerruf sind die Waren unverzüglich und spätestens innert 14 Kalendertagen ab Ausübung des Widerrufsrechts an M+R Logistik Service AG, Lager Transa, Klärstrasse 10, CH-4617 Gunzgen oder eine sonstige von Transa benannte Adresse zurückzusenden.

 

§17 Gewinnspiele

Preisausschreiben, Verlosungen oder sonstige Gewinnspiele ("Gewinn-spiele") werden von Transa selbstständig oder in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperations-partnern durchgeführt. Die Auswahl der Preise obliegt Transa bzw. dem jeweiligen Kooperationspartner.

Teilnahmeberechtigt sind handlungs-fähige Personen. Die Teilnahme ist kostenlos und nicht von einer Bestellung oder einem Kauf abhängig. Eine Bestellung erhöht auch nicht die Gewinnchancen. Mitarbeiter der Transa, der jeweiligen Kooperations-partner oder mit diesen in einem Haushalt lebenden Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es gelten die jeweiligen Teilnahme-bedingungen. Wird ein Gewinnspiel von einem Kooperationspartner durchgeführt, gehen dessen Bedingungen vor.

Transa behält sich vor, das Gewinnspiel bis zum Zeitpunkt der Gewinnermittlung ohne Vorankündi-gung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden, insbesondere aus technischen, organisatorischen oder rechtlichen Gründen.

Pro Teilnehmer ist nur ein Gewinn möglich, ausser es wird explizit etwas anderes geregelt. Haben mehrere Teilnehmer die richtige Lösung gefunden, entscheidet das Los. Ein Anspruch auf Barauszahlung besteht nicht. Nimmt der Gewinner nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Gewinnmitteilung den Gewinn in Anspruch, so verfällt der Anspruch; es wird kein neuer Gewinner ermittelt. Mit Aushändigung des Gewinns durch Transa oder den Kooperationspartner ist Transa von allen Verpflichtungen befreit.
Gewinne in Form von Geschenkkarten oder TransaPunkten werden dem Gewinner in der Regel per Post zugestellt oder dem Kundenkonto gutgeschrieben. Kommt eine Auszahlung innerhalb von drei Monaten nach Absenden der Gewinnmitteilung aus Gründen, die Transa nicht zu vertreten hat, nicht zustande, verfällt der Gewinn. Ansprüche gegen Transa sind dann ausgeschlossen.

Der Anspruch auf den Gewinn kann dann nicht abgetreten werden, wenn das Gewinnspiel im unmittelbaren Zusammenhang mit der Person des Teilnehmenden steht. Der Teilnehmer erklärt im Falle eines Gewinns, dass bei Entstehen eventueller Kosten, Spesen und sonstiger Leistungen, die nicht ausdrücklich im Gewinn enthalten sind, diese von ihm getragen werden. 
Bei Reisegewinnen erfolgt die Abwicklung in der Regel über einen Reiseveranstalter. Mit Bestätigung der Reise unterliegt der Gewinner den Reisebedingungen des Veranstalters. Kann die Reise aus Gründen, die weder Transa noch der Reiseveranstalter zu vertreten haben (z.B. fehlendes Visum), nicht angetreten werden, erlischt der Gewinnanspruch.

 

§18 Fotowettbewerbe

Der Teilnehmer an Fotowettbewerben erklärt, Urheber oder Eigentümer der eingesendeten Fotos zu sein und dass die Einwilligungen sämtlicher auf den Aufnahmen abgebildeten und erkennbaren Personen vorliegen. Er überträgt Transa unentgeltlich das uneingeschränkte Nutzungsrecht an den Fotos. Änderungen an den Fotos werden von Seiten Transa nur insoweit vorgenommen, als dass sie die ursprüngliche Bildaussage nicht entstellen. Der Gewinner wird durch eine von Transa eingesetzte Jury ermittelt. Ergänzend gelten die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele (siehe §17).

 

§19 Teilnahme Events

Transa führt selbstständig oder in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern Zelt-ausstellungen, Testivals, Diavorträge, Messeauftritte, Infoabende, Vernissagen, Konzerte, Kurse, Workshops oder sonstige Events ("Events") durch.

Die Anmeldung zu Events kann schriftlich mittels Anmeldetalon per Post, Fax oder E-Mail erfolgen, wobei jeder Teilnehmer die Teilnahmebedingungen zu akzeptieren hat. Der Teilnehmer versichert mit seiner Anmeldung, dass seine angegebenen Daten zutreffend sind und erklärt, dass er am Event auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko teilnimmt. Es gilt die Haftungsbegrenzung gemäss §12. Die Teilnahmeberechtigung ist persönlich und nicht übertragbar. Transa kann darauf bestehen, dass sich der Teilnehmer durch einen gültigen Pass oder Identitätskarte ausweist. Transa haftet nicht für die Beschädigung oder Verlust von Ausrüstungs- oder Wertgegenständen der Teilnehmer, auch nicht von solchen, die in einer Garderobe deponiert wurden. Transa haftet nicht, wenn Events aus Gründen, die Transa nicht zu vertreten hat, geändert oder abgesagt werden müssen. Ein Anspruch auf Rückerstattung einer allfälligen Teilnahmegebühr besteht nicht.

Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass die von ihm an einem Event gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Internet, Fernsehen, Rundfunk, Büchern, Werbung und/oder Filmen oder sonstigen Medien von Transa uneingeschränkt genutzt werden dürfen. Dem Teilnehmer entsteht dadurch kein Vergütungsanspruch. Sollte ein Teilnehmer damit nicht einverstanden sein, so hat er dies unmittelbar, spätestens am Ende des letzten Event-Tages Transa zu melden, damit kann sichergestellt werden, dass der Teilnehmer nicht in den Web- und Printprodukten von Transa erscheint.

 

§20 Anmietung von Material

Die Benutzung von gemieteten Artikeln geschieht in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr. Transa, deren Partner und die Hersteller übernehmen keine Haftung für Schäden des Benutzers sowie an Drittpersonen oder Gegenständen. Eine Diebstahlversicherung ist Sache des Kunden. Bei Verlust oder Diebstahl der gemieteten Artikel haftet der Kunde für den entstandenen Schaden.

Es gelten die Miet- & Testbestimmungen gemäss www.transa.ch/service/mieten-und-testen

 

§21 Änderung der AGB

Transa behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern und/oder zu ergänzen. Die gültige Fassung ist jederzeit unter www.transa.ch/agb abrufbar. Änderungen oder Ergänzungen gelten als gültig vereinbart, wenn der Kunde ihnen nicht innert 30 Kalendertagen widerspricht.

 

§22 Salvatorische Klausel

Die ganze oder teilweise Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen nicht. Ungültige oder unwirksame Bestimmungen sind durch Bestimmungen zu ersetzen, die ihrer rechtlichen oder wirtschaftlichen Bedeutung möglichst entsprechen. In gleicher Weise ist zu verfahren, wenn diese AGB eine Lücke aufweisen.

 

§23 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB oder sonstigen Vertragsbeziehungen zwischen Kunden und Transa sind die ordentlichen Gerichte am Sitz der Transa ausschliesslich zuständig. Transa kann Kunden überdies an seinem Wohnsitz belangen.

Diese AGB und sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen Kunden und Transa unterstehen materiellem schweizerischem Recht unter Ausschluss des Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG) und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf vom 11. April 1980 (CISG).