Highlight: Patagonia Stormstride

13. Dezember 2022

Perfekter Wetterschutz: Patagonia hat das Stormstride Jacket und die Stormstride Pants gezielt für anstrengende Aktivitäten entwickelt. Das dreilagige, teilweise recycelte Material ist winddicht, wasserdicht und atmungsaktiv.

Fotos: Raphael Zeller

Verkaufsberaterin, Filiale Zürich Europaallee
mag Aufstieg wie Abfahrt
Transianerin Anja hat das Stormstride Jacket und die Stormstride Pants auf einer Skitour ausprobiert. Beide Teile bestehen aus einem leichten und elastischen Drei-Lagen-Gewebe aus 100 Prozent Nylon. 54 Prozent davon sind Recycling-Material. Was mir besonders gut gefällt: Hose und Jacke tragen sich sehr angenehm, weil sie nicht so steif und unbeweglich sind wie andere Hardshells. Sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt bietet der Stoff dank des Zweiwege-Stretches maximale Bewegungsfreiheit. Durch die weiche Innenseite ist das Tragegefühl sehr angenehm und das H2No-Performance-Standard-Aussenmaterial sorgt für perfekten Schutz vor Wind und Wetter bei optimaler Atmungsaktivität.

Die Hose im Detail

An den Seiten hat die bewegungsfreundlich geschnittene Stormstride Hose jeweils einen langen Reissverschluss, der als Belüftung dient. Bei schweisstreibenden Aufstiegen kann man durch die beiden Zipper kinderleicht die Temperatur regulieren. Die geräumigen Hosentaschen bieten genug Platz, um das LVS oder sogar eine Karte darin zu verstauen. Als zusätzliche Ausstattung bringt die Hose weitenverstellbare Bündchen, integrierte Schneegamaschen und einen Recco-Reflektor mit.

Die Jacke im Detail

Das Stormstride Jacket ist eher lang geschnitten – ein echter Vorteil, wenn man sich zum Beispiel beim Abfellen bückt oder die Arme hebt. Die helmkompatible Kapuze kann man mit einem Gummizug anpassen, damit das «Dächlein» nicht ins Gesicht rutscht. Die zwei Jackentaschen sind weit oben zu finden. Dadurch bleiben sie zugänglich, wenn man einen Klettergurt trägt. Die Ventilationszipper unter den Armen sorgen bei Bedarf für rasche Abkühlung. Ausserdem bietet die Jacke einen Schneefang am Saum, Klettverschlüsse an den Ärmelbündchen und genau wie die Hose einen integrierten Recco-Reflektor.
 

Wiederverwertete Materialien

Sowohl die Jacke als auch die Hose sind Fair-Trade-zertifiziert. Patagonia verfolgt zudem seit Jahren das Ziel, keine neu hergestellten Rohmaterialien mehr zu verwenden. Bei der Stormstride Jacke und der Stormstride Hose kommt deshalb ein Material zum Einsatz, das zu 54 Prozent aus Recycling-Nylon aus industriellen Faserresten, Ausschuss von Webereien und anderen gebrauchten Materialien besteht.

Lust auf weitere spannende Inhalte?
In unserem Blog findest du Inspiration, Tipps und Aktuelles aus der Welt von Transa.