Das Unternehmen Hilleberg konzentriert sich seit seiner Gründung vollständig auf die Herstellung von Zelten und begeistert mit ausgefeilter Funktionalität sowie hoher Qualität. Im Jahr 1971 gründete der Forstarbeiter Bo Hilleberg die Hilleberg AB für den Vertrieb von Forstmaschinen und traf im gleichen Jahr während eines Tirol-Urlaubs Renate Neuer. Kurz darauf heirateten die beiden und Renate zog zu Bo nach Schweden. Diese Partnerschaft erwies sich als äusserst produktiv: Die an der Nähmaschine talentierte Renate konnte innovative neue Zeltideen ihres Ehemannes umsetzen, für die Bo das handwerkliche Geschick fehlte. Hierzu zählte zum Beispiel eine Zeltkonstruktion, bei der sich Innen- und Aussenzelt gemeinsam aufstellen lassen. Die bisherige Praxis, erst das Innenzelt aufzustellen und dann das Aussenzelt darüber zu ziehen, empfand Bo Hilleberg als frustrierend.

Daraus entstand eine Arbeitsteilung, bei der Bo für Design und Verkauf verantwortlich war, während Renate an der Nähmaschine für die hohe Qualität der Zelte sorgte. So wuchs das Unternehmen mit jedem folgenden Jahrzehnt erfolgreich weiter. Egal, ob es ums Ein-Personen-Zelt Akto oder ums Acht-Personen-Zelt Atlas ging – die Entwicklung begann stets mit einer sorgfältigen Abwägung zwischen Zuverlässigkeit, Handlung, Gewicht, Vielseitigkeit, Robustheit und Komfort. Wegen ihrer Robustheit sind viele Modelle als schneesichere, sturmstabile kleine Festungen mit erstaunlich leichtem Gewicht bekannt. Für die Eigenschaften der Zelte bietet das Labelsystem von Hilleberg Orientierung. Zelte mit dem Black Label sind das ganze Jahr über für härteste Anforderungen bereit. Die Zelte mit Red Label sind wiederum leichtere Ganzjahreszelte. Ausserdem eignen sich die Yellow Label-Zelte mit ihrer besonders leichten Bauweise ideal für wärmere Klimaregionen sowie schneefreie Touren in gemässigter Witterung. Spezialzelte für besondere Anforderungen werden nicht zuletzt mit dem Blue Label gekennzeichnet.

Inzwischen haben Hilleberg Expeditionszelte zahlreiche Auszeichnungen von der Fachpresse sowie aus Leserumfragen erhalten. Darüber hinaus spielt Nachhaltigkeit eine grosse Rolle für den Zelthersteller. Diese beginnt mit der grossen Langlebigkeit der Zelte, die oft mehrere Jahrzehnte lang genutzt werden können. Ausserdem wird bei den Materialien auf den Umweltschutz und die Vermeidung in der EU nicht zugelassener Chemikalien geachtet. Der Gestängelieferant DAC setzt zudem ein umweltfreundlicheres Herstellungsverfahren für die Alustangen ein und produziert so sauber wie möglich in einer selbst entwickelten Anlage. Schliesslich repariert der Kundenservice beschädigte Hilleberg Zelte, damit diese nicht weggeworfen werden müssen.
Filter

passionate about outdoor living