Power Bar

Die Gründung von PowerBar geht auf den kanadischen Langstreckenläufer Brian Maxwell zurück. Maxwell, der für die kanadische Olympiamannschaft von 1980 nominiert worden war, erbrach sich während eines Marathons und musste deshalb nur 10 km vor dem Ziel aufgeben. Der Grund: Er hatte keine Energie mehr. Bis dahin gab es lediglich Schokoriegel wie Mars oder Snickers oder Müsliriegel, die als Zwischenmahlzeit gedacht waren. Ab 1983 experimentierte Maxwell gemeinsam mit seiner Freundin und späteren Ehefrau Jennifer, einer Ernährungswissenschaftlerin, an der Herstellung eines eigenen Riegels, der sowohl energiereich wie auch leicht verdaulich sein sollte. 1986 schliesslich war der erste Energieriegel, der „PowerBar“ soweit ausgereift, dass sich die beiden zur Gründung der Firma entschlossen.

Zunächst wurde der Energieriegel in Fahrradgeschäften, bei Radrennen und Laufveranstaltungen verkauft. Als 1992 mit dem Clif Bar ein ernsthafter Mitbewerber auf dem Markt erschien, differenzierte PowerBar sein Sortiment und brachte mit dem Harvest Bar, dem besonders proteinhaltigen ProteinPlus und dem kalorienreduzierten, sich an Frauen richtenden Pria Bar weitere Produkte heraus. Daneben verpflichtete das Unternehmen bekannte Sportpersönlichkeiten wie zum Beispiel den Radprofi Lance Armstrong, wodurch die Marktstellung gesichert werden konnte. Im Laufe der 90-er Jahre wuchs das Unternehmen auf 300 Mitarbeiter, im Jahr 2000 übernahm Nestlé das Unternehmen.

Noch immer zeichnet sich das Unternehmen vor allem durch eines aus: Innovation. So wurde zum Start der Saison die erste Energiewaffel auf den Markt gebracht.

Power Bar14 Artikel

Kategorien
Filter