Scrubba

Wäre Ash Newland im Jahr 2010 nicht zu einer Reise auf den Kilimanjaro aufgebrochen, gäbe es den Scrubba Waschbeutel vermutlich nicht. Denn Ash ist Patentanwalt. Er hatte aber genug von seinem Job und legte eine mehrmonatige Pause ein. In dieser Zeit reiste er mit einem Kumpel nach Afrika, den Gipfel des Kilimanjaro als Ziel. Bei der Planung wurde beiden klar, dass sie nur wenig Gepäck mitnehmen können und trotzdem für jede Witterung ausgerüstet sein müssen. „Wie waschen wir unsere Kleider unterwegs?» Diese Frage beschäftigte die beiden. Nash hatte die Offenbarung, ein hochflexibles Waschbrett in einen wasserdichten, verschliessbaren Beutel einzubauen und damit die Art und Weise, wie Menschen auf Reisen Kleidung waschen zu revolutionieren. Kurz vor der Abreise nach Afrika hatten sie ein paar Prototypen gebaut. Die kamen mit ins Gepäck. Ihren ersten Einsatz hatten die Beutel in Moshi in Tansania. Sie bestanden den Test, das Produkt war validiert, aber damit noch lange nicht auf dem Markt.

Ende 2011 beschloss Ash Newland, seinen Job bei der grossen Patentanwaltskanzlei aufzugeben, und den Fokus auf die Marktreife des Scrubba Waschbeutels zu legen. Die Firma Calibre8 Pty Ltd. wurde gegründet. Auf der Crowdfunding-Plattform IndieGoGo entwuchs der Waschbeutel seinen Babyschuhen und machte erste Schritte am Markt. Gesucht hatten die Jungs ein Kapital von 2 500 Dollar, eingegangen sind 22 525 Dollar. Überwältigend! Mit diesem Auftragsvolumen hatte niemand gerechnet und es gab einige schlaflose Nächte. Im Juni 2012 hielten die Unterstützer ihren ersten Scrubba Waschbeutel in der Hand, die Vorbestellungen waren erfüllt. Neben den Early Adopters des Crowdfunding-Projekts hat das Produkt viel Unterstützung in den Medien erfahren, darunter Forbes Magazine, Lonely Planet, Buzzfeed, Gizmag und viele der grossen Zeitungen in den USA, Großbritannien und Australien berichteten über die Innovation.

Bis heute hat Calibre8 seine Lagerhaltung auf mehrere Länder ausgeweitet, um schnelle Versandmöglichkeiten auf der ganzen Welt zu bieten. Ursprünglich für Rucksackreisende konzipiert, ist die Scrubba-Waschtasche auch super geeignet, Kleidung von Urlaubern, Geschäftsreisenden, Campern, Radfahrern, Kajakfahrern oder Reisende zu reinigen. Wäschekosten im Hotel oder die Suche nach Waschsalons kann man vermeiden, mögliche Hygieneprobleme beim Waschen im Waschbecken umgehen, weniger Wasser verbrauchen oder einfach nur die Freiheit haben, Wäsche zu waschen, wo immer man will – Scrubba Waschbeutel liefern gute Argumente für jeden Moment des Lebens.

Scrubba2 Artikel

Filter